Flex und Flora (Geheftet)

Bd 1, Schreiblehrgang Grundschrift, Flex und Flora 18
ISBN/EAN: 9783425145136
Sprache: Deutsch
Umfang: 64 S.
Einband: Geheftet
7,95 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Schreiblehrgang in Grundschrift: Die Grundschrift ist eine neue verbundene Ausgangsschrift, die die Druckschrift aufgreift, diese in eine handgeschriebene flüssige Form bringt und Verbindungen der Buchstaben anbietet, um schnelleres Schreiben zu ermöglichen. Der Flex und Flora Schreiblehrgang Grundschrift - Schwungvoll Schreiben begleitet die Kinder auf ihrem Weg zu einer persönlichen Handschrift. Es unterstützt sie beim Erwerb von Buchstabenverbindungen und persönlichen Buchstabenformen. Die Kinder erfahren, dass Absetzen ebenso wie Verbinden von Buchstaben oder Verwenden von Buchstabenvarianten vorteilhaft für flüssiges und zügiges Handschreiben sein kann. Die Buchstabenverbindungen und Formalternativen werden mit steigender Komplexität eingeführt. Das Arbeitsheft wird im Anschluss an den Erwerb der unverbundenen Buchstabenformen eingesetzt, also nachdem die Kinder die Druckschriftformen oder die Grundschriftformen gelernt haben. Ergänzend zum Einsatz des Schreiblehrganges bietet es sich an, die darin enthaltenen Übungen der wiederkehrenden Aufgabenschwerpunkte in einführenden Unterrichtseinheiten zur jeweiligen Buchstabenverbindung oder Formvariante zu thematisieren und an Buchstabenstationen zu üben. In angeleiteten Schriftgesprächen im Klassenverband werden Besonderheiten der Verbindung und des Absetzens zwischen den jeweiligen Buchstabenformen oder Formvarianten besprochen. Die Kinder beurteilen ihre Schreibleistung nach drei Kriterien: Leserlichkeit: Das Geschriebene können ich selbst und andere gut lesen. Schreibschnelligkeit: Ich kann so schnell schreiben, dass ich im Unterricht gut mitkomme. Schreibflüssigkeit: Meine Hand ist locker und entspannt beim Schreiben. Der Flex und Flora Schreiblehrgang Grundschrift - Schwungvoll schreiben umfasst fünf Arbeitsabschnitte: Abschnitt 1 Grundlegende Auseinandersetzung mit Schreiben und der Grundschrift (S. 3 bis 11) S. 3: Sie erfahren, wie sie mit dem Schreibheft arbeiten können. S. 4: Auf der StifteSeite schreiben die Kinder mit verschiedenen Stiften. Sie bewerten, bei welchen Stiften die Hand locker bleibt und das Schreiben leicht von der Hand geht. Für flüssiges und zügiges Schreiben mit der Hand ist es wichtig, dass die Handmuskulatur entspannt ist, und der Unterarm auf dem Tisch aufliegt. Abschnitt 2 Verbinden verschiedener Buchstabenformen mit steigendem Schwierigkeitsgrad (S. 12 bis 31) Analyse von Schriftproben routinierter Schreiber: Welche Buchstabenformen sind leichter zu verbinden, welche lassen sich unverbunden besser schreiben? Eng aneinander geschriebene Buchstaben vermitteln den Eindruck einer verbundenen Schrift. Nicht einzelne Buchstaben, sondern Verbindungsmöglichkeiten mit Buchstabenformen, die ähnliche Bewegungsabläufe aufweisen, werden erarbeitet. Eine Verbindung wird geübt. Ungeübte Verbindungen dürfen unverbunden geschrieben werden. S. 1227: Jeweils eine Buchstabenform steht im Mittelpunkt, zu der die entsprechenden Verbindungsformen geübt werden. Die Verbindungen steigern sich in der Komplexität. S. 2829 und S. 3031: Alternative Verbindungsmöglichkeiten über den Querstrich der Buchstabenform Abschnitt 3 Anspruchsvolle Buchstabenverbindungen (S. 32 bis 43) Sonderseiten weisen auf anspruchsvollere Buchstabenverbindungen hin. Die Kinder vergleichen, ob die beiden Buchstaben verbunden oder unverbunden besser zu lesen sind. Spezielle Buchstabenkombinationen werden bewusst unverbunden vorgestellt, um die Leserlichkeit zu gewä