To Kill a Mockingbird (kartoniertes Buch)

Buch mit Vokabelbeilage
ISBN/EAN: 9783125788657
Sprache: Deutsch
Umfang: 310 S.
Einband: kartoniertes Buch
9,99 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
In den 1930er Jahren, tief im Süden der USA, ist Atticus Finch der Verteidiger eines schwarzen Mannes, der ein weißes Mädchen missbraucht haben soll. Durch die Augen der beiden Kinder von Atticus, Scout und Jem enthüllt Harper Lee mit viel Humor und großem Scharfsinn die irrationalen Einstellungen der Erwachsenenwelt zum Thema Hautfarbe und Klasse der 30er Jahre. Atticus hält einer Stadt der Heuchelei und der Gewalt den Spiegel vor und versucht, für seinen Mandanten das Unmögliche zu erreichen: Gerechtigkeit. Doch Geschichte lässt sich nicht ungehindert beeinflussen.
Harper Lee wurde am 28. April 1926 unter dem Namen Nelle Lee in Monroeville in Alabama geboren und starb dort am 19. Februar 2016. Sie war eine US-amerikanische Schriftstellerin. Lee wuchs als jüngstes von vier Kindern eines Rechtsanwalts und einer Hausfrau in Monroeville auf, wo sie ihren High School-Abschluss machte und sich mit dem zwei Jahre älteren Truman Capote anfreundete. Ab 1944 studierte sie Rechtswissenschaften, wobei sie jedoch eher der Literatur zugetan war und als Chefredakteurin für eine Studentenzeitschrift tätig war. Ein Stipendium in der englischen Stadt Oxford 1948 bewog Lee dazu, das Jurastudium ganz aufzugeben. Sie zog nach New York, wo sie sich ihren Lebensunterhalt unter anderem am Schalter von Fluggesellschaften verdiente. Ihre literarischen Ambitionen wurden ab 1957 unterstützt - von einem mit Capote befreundeten Ehepaar. Im selben Jahr reichte Lee ihr erstes Manuskript ein, das zunächst abgelehnt wurde. Mit Hilfe ihrer Lektorin und unbestätigten Gerüchten nach auch Capotes wurde der Roman "To Kill a Mockingbird" daraus, der 1960 sofort zu einem weltweiten Erfolg wurde. Lee erhielt 1961 den Pulitzer-Preis, die Verfilmung ein Jahr später gewann drei Oscars. Lee zog sich dann aus dem Literaturbetrieb weitgehend zurück. Sie assistierte ihrem Freund Capote bei dessen Roman "In Cold Blood", veröffentlichte nur noch wenige Essays und keine Bücher mehr bis 2015. Ein verschollen geglaubtes Manuskript wurde entdeckt und erschien als eine Fortsetzung von "To Kill a Mockingbird" unter dem Namen "Go Set a Watchman". Bis heute ist unklar, ob Lee dies wirklich wollte. Harper Lee lebte zurückgezogen mit ihrer Schwester und nach deren Tod in einem Altenheim in Monroeville. Sie starb im Februar 2016 im Alter von 89 Jahren im Schlaf.