Yoga while you wait (gebundenes Buch)

ISBN/EAN: 9783954531479
Sprache: Deutsch
Umfang: 96 S., 85 Fotos
Einband: gebundenes Buch
16,00 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Warten ist ein Geschenk. Freuen Sie sich über jeden Stau und jede besetzte Hotline. Seien Sie heiter, wenn das Wartezimmer voll ist, glücklich über den verpassten Flieger und seien Sie der Verabredung, die zu spät kommt, von Herzen dankbar. Jetzt haben Sie Zeit für Yoga! Um Kraft, Gelassenheit und Flexibilität zu üben, braucht man kein Yoga-Studio und keine Yoga-Matte, man braucht auch keine fancy Yoga-Pants. Alles was man braucht, ist ganz normaler Alltag und ein wenig schlechtes Timing. Daraus entwickelt sich mit der Zeit eine richtig gute Haltung. Außen wie innen. Warten Sie's ab. Omshantischubidubidu. Endlich ein Yoga-Buch, das den ernst zu nehmenden Megatrend Yoga mal mit dem längst überfälligen Humor und einer gesunden Prise Selbstironie betrachtet. Es sendet ein Augenzwinkern an jene, die Yoga machen, und eine Einladung an solche, die es noch nicht tun, da und dort und ohne jeden Zeitaufwand eine Übung ins Leben zu integrieren. Es kombiniert sachliche, hochwertige Ästhetik mit subtilem Humor und ku¨nstlerische Fotografie mit lustigem Text. On Top gibt es fachlich fundierte Anleitungen, und erfrischenderweise wachsen in diesem Yoga-Buch weit und breit keine Lotusblüten. Judith Stoletzky und Markus Abele haben das gemeinsame Arbeiten seit Jahren geübt und können es inzwischen freihändig und mit geschlossenen Augen.
Kommunikations-Designerin und Autorin interessiert sich für zu Vieles, um bei einem Thema zu bleiben und erzählt Geschichten am liebsten nicht nur mit Buchstaben, sondern auch mit Bildern. Das Lese-Koch-Bilder-Buch Maria Luisa kann nicht anders und Le Grand Bordel sind im Becker Joest Volk Verlag erschienen. Ihre Artikel, Glossen und Essays u.a. in Brigitte, Annabelle, Beef, Das Buch als Magazin und in loved & found. Sie ist Kolumnistin des Magazins Gartendesign Inspiration. Sie schreibt Wahres und Erfundenes, Sinn und Unsinn, schreibt vom Kochen und vom Reisen, von Menschen und von Mäusen, von Fashion und Faschismus und seit ihrer Yogalehrerausbildung grätscht sie Gestaltern erst recht in die Gestaltung.