Perry Rhodan - Die Chronik 3 (gebundenes Buch)

Biografie der größten Science Fiction-Serie der Welt - 1981-1995
ISBN/EAN: 9783854453420
Sprache: Deutsch
Umfang: 655 S., 80 Seiten Bilderstrecke
Einband: gebundenes Buch
29,99 €
(inkl. MwSt.)
Nicht lieferbar
In den Warenkorb
Ein faszinierender Blick hinter die Kulissen. Gesamtauflage: Mehr als eine Milliarde! Seit 1961 erscheint jede Woche ein neuer Roman, dazu gibt es Bücher, Hörbücher, Computerspiele, Sammelkarten und vieles mehr für die zahlreichen Fans. Perry Rhodan ist eine einmalige Erfolgsgeschichte, entwickelt von K.H. Scheer und Clark Darlton, geschrieben von mehr als 50 ausnahmslos deutschsprachigen Autoren. Band 3 dieser ungewöhnlichen Biografie einer Romanserie thematisiert die die spannende Geschichte von Perry Rhodan und der gesamten deutschen SF-Szene in den 1980er und 1990er Jahren. Mit Band 1000 hatte die Serie im Jahr 1980 einen neuen Höhepunkt erreicht und William Voltz begeisterte mit seinem Ideenreichtum die Leser. Doch dann erkrankte er an Krebs, und als er 1984 starb, befand sich die Serie in einer Krise. Wer sollte die Nachfolge von Voltz als Ideenschöpfer und Exposé-Autor antreten? Wie sollte es ohne Voltz weitergehen? Die Wahl fiel schließlich auf den Wiener Ernst Vlcek, dem es als neuem Chefautor gelang, die ins Trudeln geratene weltweit erfolgreiche Romanserie auf Kurs zu halten und zu neuen Höhen zu führen. Junge Autorinnen und Autoren kamen hinzu, die Serie wandelte sich erneut. Der 3. Band der Perry Rhodan Chronik schildert eine interessante Epoche, denn in dieser Zeit fallen sowohl der letzte große Science-Fiction-Boom, in dem zahlreiche neue Reihen und Serien gestaltet wurden, als auch das große Heftromansterben. Das alles wird in Wort und Bild dokumentiert, ergänzt mit zahlreichen bislang unbekannten Geschichten, Briefwechseln und Hintergrundinformationen.
Hermann Urbanek war schon 1980 Mitarbeiter des PERRY RHODAN MAGAZINS. Der gebürtige Wiener verfasste zudem mehrere hundert Biografien von SF- und Fantasy-Autoren - darunter fast alle PERRY RHODAN-Autoren. Seine Berichte erscheinen seit 1986 in dem Kompendium "SF-Jahr" des Heyne Verlags sowie seit 2000 im Fantasy-Jahrbuch Magira des Fantasy-Clubs. Von 2004 bis 2011 war er Redakteur bei Space View. Für seine Arbeiten erhielt er 1980 den Deutschen Fantasy Preis und 1997 den Kurd Laßwitz-Sonderpreis, außerdem für die Mitherausgabe des Lexikon der Fantasy-Literatur den Deutschen Fantasy Preis 2005.