1933 war ein schlimmes Jahr (kartoniertes Buch)

Roman
ISBN/EAN: 9783746633756
Sprache: Deutsch
Umfang: 144 S.
Einband: kartoniertes Buch
10,00 €
(inkl. MwSt.)
Noch nicht lieferbar
In den Warenkorb
Träume der Jugend 'Solche literarischen Figuren gibt es so selten, ich werde die nicht mehr vergessen.' Maxim Biller, Das Literarische Quartett Eine Kleinstadt in Colorado in den Dreißigerjahren, die Wirtschaftskrise hat die USA fest im Griff. Der 17-jährige Dominic Molise wünscht sich nichts sehnlicher, als ein Baseball-Star zu werden. Die großen Siege, die große Anerkennung, die große Liebe. Stattdessen kämpft er mit der italienischen Herkunft seiner Eltern und dem Druck, im Familienbetrieb mitzuarbeiten. Sein Vater versucht ihn zu überzeugen, statt des Baseballschlägers doch lieber die Maurerkelle in die Hand zu nehmen, seine Mutter betet für seine Zukunft. Aber Dominic hört nicht auf zu träumen. Einer der erfolgreichsten modernen Klassiker, in der neuen deutschen Übersetzung von Alex Capus 'Der späte Fante zählt zu den größten verborgenen Diamanten in der amerikanischen Literatur.'
John Fante, geb. 1909 in Denver als Sohn italienischer Einwanderer, zog als Mittzwanziger nach L.A. In einer Stadt, die aus Filmträumen bestand, war er mehr als fehl am Platz, und so entstand sein unnachahmlicher Stil aus innerer Zerrissenheit, Großmut und erlösenden Rachegelüsten. Sein erster Roman "Warte auf den Frühling, Bandini" wurde 1938 veröffentlicht, im Jahr darauf folgte "Warten auf Wunder". Er starb 1983 an einer Folge seiner Diabetes-Erkrankung. Posthum verlieh man ihm den PEN Award für sein Lebenswerk.