Der Puberzisst (gebundenes Buch)

Hilfe für gestresste Eltern
ISBN/EAN: 9783711001269
Sprache: Deutsch
Umfang: 224 S.
Einband: gebundenes Buch
20,00 €
(inkl. MwSt.)
Noch nicht lieferbar
In den Warenkorb
Jugendliche wachsen heute in einer Welt auf, die Einzelkämpfern den meisten Erfolg verspricht und in der man kaum mehr zwischen Selbstbewusstsein und Selbstverliebtheit unterscheiden kann. So entsteht gerade eine Generation von Puberzissten. Dieses Buch zeigt, wie Eltern ihre narzisstischen Teenager besser verstehen. Obwohl das Verhältnis zwischen den Generationen auf den ersten Blick so harmonisch scheint wie nie zuvor, gibt es immer größere Verständnisprobleme zwischen Jugendlichen und ihren Eltern. Die Gesellschaft macht Kinder zu Narzissten und fördert die Selbstinszenierung der Jugendlichen in einem Ausmaß, das ein normales Selbstbild fast unmöglich macht. Das sind die Puberzissten: selbstverliebt, unselbstständig und dabei natürlich völlig uneinsichtig. Philipp Ikrath ist Experte für Jugendkulturforschung und will dazu beitragen, die Lebenswelten Pubertierender nachvollziehbarer werden zu lassen. Er hilft gestressten Eltern, ihren Puberzissten gelassener gegenüberzutreten und zeigt, wie wieder harmonischer miteinander gelebt und überlebt werden kann.
Philipp Ikrath, geboren 1980 in Wien, studierte Theaterwissenschaften und Germanistik und absolvierte die Fachhochschule für Marketing und Sales. Seit 2005 ist er Studienleiter bei tfactory Hamburg, seit 2007 in deren Geschäftsleitung sowie seit 2012 auch Gesellschafter der tfactory sowie wissenschaftlicher Leiter und Vorsitzender von Jugendkulturforschung.de - Jugendkulturforschung und Kulturvermittlung e.V.