Der kleine Drache Kokosnuss und der schwarze Ritter (gebundenes Buch)

cbj, Die Abenteuer des kleinen Drachen Kokosnuss 4
Verlag:
ISBN/EAN: 9783570128084
Sprache: Deutsch
Umfang: 70 S., mit fbg. Illustrationen
Einband: gebundenes Buch
8,99 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Siegner versteht es, seine kleinen Zuhörer zu fesseln. Eltern for Family Der kleine Drache Kokosnuss ist wunderbar zum Vor- und Selberlesen. FAZ Ingo Siegners Fabulieren macht das Buch zum Erlebnis, seine heiteren Illustrationen sind wunderbar. Basler Zeitung
Ingo Siegner wurde 1965 in Hannover geboren. Dort lebt und arbeitet er als freier Autor und Illustrator. Für Nachbarskinder erfand er die Geschichten vom kleinen Drachen Kokosnuss, der sich binnen kurzer Zeit zum beliebten Kinderbuch-Character entwickelte. Mittlerweile sind nicht nur die Bücher und Hörbücher, sondern auch das dazugehörende Merchandising-Programm eine echte Erfolgsgeschichte.
Flug in das Reich der Ritter Onkel Ingmar, fliegst du in den Urlaub??, fragt Kokosnuss. Onkel Ingmar packt n?ich gerade seine Flugkoffer. ?Sch?n w?s!?, brummt der gro? Drache. ?Ich muss zum Wachdienst ins Reich der Ritter.? ?Ins Reich der Ritter? Wo ist das denn??, fragt Kokosnuss neugierig. ?Hast du noch nie etwas vom Drachenbaum im Reich der Ritter geh?rt?? ?H?r ich zum ersten Mal!? Da erkl? Onkel Ingmar dem kleinen Feuerdrachen, was es mit dem Drachenbaum auf sich hat: ?Weit entfernt von der Dracheninsel liegt das Reich der Ritter. Inmitten des Reiches steht auf einem Berg ein uralter Apfelbaum. Unterhalb des Berges erhebt sich eine Ritterburg. Seit Drachengedenken wollen die Burgherren den Apfelbaum f?en, um auf dem Berg einen Turm zu errichten. Doch die Drachen halten Wache und geben Acht, dass dem Baum nichts geschieht. Deshalb hei? der Apfelbaum auch Drachenbaum. Die Ritter aber versuchen bis heute, die Drachen zu verjagen und den Baum zu f?en.? Kokosnuss staunt. ?Onkel Ingmar, nimmst du mich mit zu den Rittern?? ?Mitnehmen? Aber du kannst doch noch gar nicht richtig fliegen. Und au?rdem sind die Ritter sehr ungem?tliche Gesellen und f?r kleine Drachen ist es dort enorm gef?lich.? ?Och bitte, Onkel Ingmar, ich kann doch auf deinem R?cken mitfliegen und au?rdem sind Ferien. Ich werde auch so brav wie m?glich sein, versprochen!? ?Tja, also, wenn du willst, aber. also, wenn deine Eltern nichts dagegen haben, w? ich einverstanden. Aber dann ruckizucki, ich will n?ich gleich losfliegen!? Kokosnuss spurtet davon, und gerade als sich Onkel Ingmar die Koffer auf den R?cken schnallt, ist er wieder zur?ck und ruft: ?Ich darf! Und Matilda m?chte auch gerne mitkommen. Ihre Eltern haben es erlaubt.? Da erst bemerkt Onkel Ingmar das kleine Stachelschwein, das sch?chtern hinter Kokosnuss hervorlugt. ?Also gut?, brummt Onkel Ingmar. ?Aber haltet euch gut fest!? Kokosnuss und Matilda klettern in einen der beiden Koffer. Der gro? Drache breitet seine Fl?gel aus und steigt in den Himmel auf. Er fliegt hinweg ?ber den Ozean, weiter ?ber Felder und W?er, ?ber Seen und Fl?sse, ?ber Berge und T?r, einen ganzen Tag und eine ganze Nacht lang. Kokosnuss und Matilda machen es sich im Koffer bequem. Als Onkel Ingmar die Berge zum Reich der Ritter ?berquert, sind die beiden tief und fest eingeschlafen. Am Drachenbaum Als Kokosnuss aufwacht, strahlt die Sonne in den Koffer hinein. Pl?tzlich - Pluff! - f?t ein gro?r roter Apfel direkt vor ihm ins Gras. ?Siehst du?, schmunzelt Onkel Ingmar, ?das ist dein Begr??ngsapfel. Der Baum mag wohl kleine Drachen.? Da steckt Matilda ihren Kopf aus dem Koffer: ?Mag er auch Stachelschweine?? Pluff! - Noch ein Apfel. ?Auch Stachelschweine?, grinst Onkel Ingmar. Kokosnuss und Matilda staunen: Der Stamm des m?tigen Apfelbaums ist breiter als ein ausgewachsener Feuerdrache. Das dichte Laub ist tiefgr?n und seine ?fel sind leuchtend rot. Am Fu? des Drachenbaumberges erhebt sich eine gewaltige Burg mit breiten T?rmen und einem Wassergraben. An einem Fluss unterhalb der Burg liegt ein Dorf. Da f?t Kokosnuss' Blick auf einen Punkt am Himmel. Aufgeregt springt er aus dem Koffer: ?Onkel Ingmar, da fliegt ein Drache!? Onkel Ingmar g?t und brummt: ?Das ist Ole, der hatte vor mir Wachdienst. Jetzt darf er nach Hause fliegen. Und nun sei ein lieber kleiner Drache und lass mich schlafen, der Flug war sehr anstrengend.? ?Schlafen??, erwidert Kokosnuss emp?rt. ?Aber du kannst doch nicht einfach schlafen, du musst doch Wache halten!? Onkel Ingmar ?ffnet ein Auge: ?Wird schon keiner kommen. Falls doch, kannst du mich ja wecken.? ?AAber?, stottert Kokosnuss, ?so ein Ritter kann doch jeden Moment hier aufkreuzen!? ?I wo, keine Sorge. Die Ritter haben viel zu viel Angst vor uns Drachen.? ?Aber ich dachte, die Ritter wollen uns Drachen verjagen!?, ruft Kokosnuss. ?Hm?, brummt Onkel Ingmar, ?bei Ole kam mal einer vorbei. Aber als Ole ein Auge aufgemacht hat, ist der gleich wieder davongelaufen.? ?Ich dachte