Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland/GG (kartoniertes Buch)

mit Einigungsvertrag (ohne Anl.), ParlamentsbeteiligungsG, Artikel 10-G, BundeswahlG, ParteienG, BundesverfassungsgerichtsG, Parlamentarische Geschäftsordnungen, EuropawahlG, Menschenrechtskonvention, EUV, AEUV, EU-Grundrechte-Charta, Textausgabe, St
ISBN/EAN: 9783406716645
Sprache: Deutsch
Umfang: XXIX, 880 S.
Einband: kartoniertes Buch
12,90 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Zum Werk Die Textausgabe enthält die grundlegenden Vorschriften zum Staats- und Verfassungsrecht sowie zum Recht der parlamentarischen Arbeit. Insbesondere sind die aktuellen Änderungen des Parteiengesetzes sowie die des Bundesverfassungsgerichtsgesetzes berücksichtigt. Inhalt Art. 1 ÄndG (Art. 91b) vom 23. 12. 2014 (BGBl. I S. 2438) Grundgesetz ZweiplusVierVertrag, Einigungsvertrag Bundesverfassungsgerichtsgesetz mit GeschäftsO Bundeswahlgesetz, Bundeswahlordnung, Wahlprüfungsgesetz, Bundespräsidentenwahlgesetz Parteiengesetz, Abgeordnetengesetz, Bundesministergesetz Gesetz zu Artikel 10 Grundgesetz Parlamentsbeteiligungsgesetz Untersuchungsausschussgesetz Gesetz über die Befugnisse des Petitionsausschusses Parlamentarische Geschäftsordnungen (Bundestag, Bundesrat, Vermittlungsausschuss, gemeinsamer Ausschuss, Bundesregierung) Europawahlgesetz, Europawahlordnung Europaabgeordnetengesetz EMRK mit fünf Protokollen, Verfahrensordnung d. Europ. Gerichtshofs f. Menschenrechte Vertrag über die Europäische Union idF des Vertrags von Lissabon (EUV) Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV) EUGrundrechteCharta Vorteile auf einen Blick mit einer Einführung von Prof. Dr. Andreas Voßkuhle, Präsident des BVerfG alle wichtigen Vorschriften zum Verfassungsrecht jetzt auch mit den europarechtlichen Verträgen idF des Vertrags von Lissabon Zur Neuauflage Die 65. Auflage hat den Rechtsstand 1. August 2017. Sie bringt sämtliche in dem Band enthaltenen Vorschriften auf den neuesten Stand und berücksichtigt insbesondere bereits die jüngsten Änderungen des Grundgesetzes mWv 20. Juli 2018 zur Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen (Art. 90, 91c, 104b, 104c, 107, 108, 109a, 114, 125c, 143d, 143e, 143f, 143g) und zur Parteifinanzierung (Art. 21 GG). Zielgruppe Für Wissenschaft und Studium, Richter und Rechtsanwälte, Behörden, interessierte Staatsbürger.