Zwischen Kristallpalast und Sternengöttern Dennis Mathiak und sein PERRY RHODAN NEO 63

3. Februar 2014

Der Roman »Sternengötter«, mit dem Dennis Mathiak bei PERRY RHODAN NEO startet, erweitert das bekannte Arkon-Imperium um einige wichtige Details. Der Autor schildert das System der Götter und die Intrigen der jeweiligen Diener, und er zeigt, wie Perry Rhodan und seine Gefährten dieses System kennenlernen.

Zitat aus dem Rückentext:

»Im Juni 2037 erreichen Perry Rhodan und seine Gefährten endlich das Arkon-System, das Zentrum des Großen Imperiums. Ihr Ziel ist, das Epetran-Archiv zu finden und die Koordinaten der Erde daraus zu löschen, bevor sie in den Besitz von Sergh da Teffron gelangen. Der Arkonide hasst die Menschen und würde keine Sekunde zögern, die Erde zu vernichten.

Der Wächter des Archivs, der weise Arkonide Onat da Heskmar, führt Rhodan in den Kristallpalast auf Arkon I. Der Vorstoß scheitert, als der Regent die Eindringlinge überrascht. Der Zündermutant Iwan Goratschin opfert sich für seine Kameraden und ermöglicht ihnen die Flucht.

Doch um den Palast erstreckt sich das arkonidische Verwaltungszentrum – und die Häscher des Regenten setzen ihnen nach. Rhodans einzige Hoffnung sind die Sternengötter ...«

»Sternengötter« kommt am 14. Februar 2014 als PERRY RHODAN NEO-Band 63 in den Handel; es gibt ihn als Taschenheft im Zeitschriftenhandel, als E-Book bei den meisten E-Book-Portalen sowie als Hörbuch im Download bei Eins A Medien.