Thomas Ziegler war ein ungewöhnlicher PERRY RHODAN-Autor Im Oktober 2016 erscheint der Band 63/64 der Planetenromane

27. September 2016

Unter seinem Pseudonym Thomas Ziegler schrieb der Schriftsteller Rainer Zubeil für die PERRY RHODAN-Serie, zu der er nur 15 Heftromane sowie einige Taschenbücher beisteuerte. Mitte der 80er-Jahre war er sogar als Exposéautor für die Handlung der Serie verantwortlich, bevor er überraschend ausstieg. 2004 kam er zurück, zeigte mit ungewöhnlichen Romanen erneut seine besondere Klasse – bevor er viel zu früh starb.

In all den Jahren schätzten die Leser seine große Fantasie, seine teilweise skurrile Ideen und besonders seine humorvoll-satirische Art, sich der Serie und ihren Themen anzunähern. Deshalb liegt es nahe, in der Reihe der PERRY RHODAN-Planetenromane zwei seiner Klassiker neu zu veröffentlichen.

Im Oktober 2016 kommt das Buch mit der Bandnummer 63/64 heraus; es enthält die Romane »Die Stadt der Zukunft« (erschien 1982 mit der Bandnummer 236) und »Der Narrenturm« (kam 1985 mit der Nummer 265 in den Handel). Beide Romane zeichnen sich durch eine skurrile Handlung aus – wer einen ungewöhnlichen Blick auf die PERRY RHODAN-Serie haben möchte, ist hier bestens beraten.

Zu diesen Planetenromanen hat Rainer Nagel – wie immer – sachkundige Vor- und Nachworte verfasst. Auf Wunsch vieler Leser wird die klassische Form beibehalten; außer einer Korrektur auf die neue Rechtschreibung bleibt der Stil der Romane. Es wird nichts nachträglich redigiert oder verändert.

Diese Neuveröffentlichung geschieht in Zusammenarbeit mit dem Zaubermond Verlag, der seit Sommer 2015 die Reihe der PERRY RHODAN-Planetenromane fortsetzt. Die Doppelbände sind schön gestaltet; die Taschenbücher haben jeweils über 300 Seiten Umfang. Parallel zu den einzelnen Büchern erscheinen selbstverständlich E-Book-Versionen, die direkt vom Pabel-Moewig Verlag über die bekannten Shops angeboten werden.

Jeder Band kostet 9,95 Euro; zu beziehen ist er über den Shop des Zaubermond Verlags, man kann die Reihe auch abonnieren. Mithilfe der ISBN 978-3-95426-382-0 kann der Doppelband außerdem in jeder Buchhandlung bestellt werden. Die E-Books kosten jeweils 5,99 Euro; sie werden von den wichtigsten E-Book-Shops angeboten.

Informationen zum Inhalt des Buches:

»MAMMA-1 ist eine computergesteuerte Stadt aus Biokunststoff, eine Modellmetropole, die darauf ausgerichtet ist, den Wünschen ihrer Bewohner weitestgehend nachzukommen. Die Stadt scheint perfekt zu sein, doch als der Großversuch mit speziell ausgewählten Textpersonen beginnt, verwandelt sie sich in ein Tollhaus ...

Sonderbare Charaktere bewohnen das Galactic Center, einen Büroturms in Terrania: Famos O’Hack, der Denkfabrikant, Lukas Lorrimer, Leiter eines interkosmischen Ehevermittlungsinstituts, und Kargenoris Pan, ein Detektiv, der von Zeitspionen bedrängt wird. Sie und andere Typen machen aus dem Gebäude den Narrenturm ...

Diese beiden Romane zeigen die absurd-humoristische Seite des Schaffens von Thomas Ziegler, eines Schriftstellers, dessen Karriere bei PERRY RHODAN leider viel zu kurz währte.«