Susan Schwartz besucht »Die magnetische Welt« Ein exotischer Planet voller Überraschungen

25. Juli 2017

In Andromeda warten Überraschungen auf die Menschen von der Erde, mit denen sie vor ihrer Reise in die Nachbargalaxis nicht rechnen konnten. Ein Beispiel dafür ist Etrinon, eine phantastische Welt, auf der sich eine spezielle Kultur entwickelt hat: Etrinon befindet sich im System eines Magnetars und wird von diesem Stern beeinflusst.

Wenn sich Leben unter einem derart starken Magnetfeld nicht nur bilden, sondern auch halten kann, muss es sich anpassen. Das gilt insbesondere für die menschenähnlichen Bewohner, die Susan Schwartz in ihrem Roman »Die magnetische Welt« schildert. Sie kämpfen mit der Natur und ihren Schwierigkeiten, sie forschen zudem nach Metallen, die sogar für eine hochentwickelte Zivilisation wichtig sind.

»Dies alles sind Hintergründe für einen phantasievollen Roman, wie ihn nur Susan Schwartz schreiben kann«, sagt Klaus N. Frick, der Redakteur von PERRY RHODAN NEO. »Hier kann sie ihr Talent ausspielen und interessante Charaktere vor einem packenden Science-Fiction-Hintergrund schildern.«

In ihrem vierten Teil der aktuellen Staffel »Die zweite Insel« zeigt die Autorin eine ungewöhnliche Facette der fernen Sterneninsel. Ihr Roman trägt die Bandnummer 154 und erscheint am 11. August 2017.

Wie immer bei PERRY RHODAN NEO: Es gibt diesen Roman in drei Versionen – als gedrucktes Taschenbuch im Zeitschriftenhandel, als E-Book sowie als Hörbuch im Download bei Eins A Medien. Wer möchte, kann den Band jetzt schon als E-Book vorbestellen – unter anderem bei Amazon, eBook.de und im Beam-Shop.