Spinnenwesen und andere Gefahren Oliver Plaschka verfasste »Welt aus Seide«

19. April 2013

Die geheimnisvolle Welt Trebola gehört zum großen Arkon-Imperium, das aus Tausenden von Sonnensystemen besteht. Der Planet wird von den spinnenartigen Trebolanern besiedelt – diese Wesen haben eine bizarre Kultur voller Geheimnisse ausgebildet, die für Menschen sehr fremdartig wirkt. Als Rhodan und seine Gefährten auf Trebola eine Zwischenstation einlegen müssen, geraten sie in tödliche Bedrängnis.

So lässt sich zumindest ein Teil der Handlung zusammenfassen, die am 25. April 2013 auf die Leser von PERRY RHODAN NEO zukommt. »Welt aus Seide« erscheint als Band 42 der Serie und wurde von Oliver Plaschka verfasst. Der Autor stellt Perry Rhodan ins Zentrum der Geschichte, setzt aber auch spinnenartige und arkonidische Handlungsträger ein.

Es handelt sich bei dem Roman bereits um den sechsten Teil der NEO-Staffel »Das Große Imperium«. Diesmal erfahren die Leser mehr über die Art und Weise, wie die Arkoniden ihre Herrschaft über die fremden Planeten ausüben.

Perry Rhodan muss viele Informationen über das Imperium sammeln, vor allem aber muss er endlich nach Arkon vorstoßen, zur Zentralwelt. Dort wartet das mysteriöse Epetran-Archiv auf ihn, das nicht in die Hände des Regenten fallen darf. Da dieses Archiv die Positionsdaten der Erde enthält, könnte der rachsüchtige Regent daraufhin die Erde angreifen und vernichten ...

»Welt aus Seide« umfasst 160 Seiten und kostet 3,90 Euro. Der Roman ist ab dem Erscheinungstermin überall im Zeitschriftenhandel erhältlich, ebenso als E-Book und als Hörbuch.