Roboter mit Blaulicht Eine Risszeichnung des Medoroboters AESKULAP

3. November 2017

In der fernen Zukunft des PERRY RHODAN-Universums ist die medizinische Versorgung anders organisiert als in der Welt des frühen 21. Jahrhunderts. Mobile Rettungseinsätze kommen bei Unfällen oder anderen Gefahrensituationen zum Einsatz – dabei nehmen verschiedene Medoroboter eine wichtige Rolle ein.

Sie kommen meist schneller voran als ihre lebendigen Kollegen. Zudem verfügen sie über eine Ausrüstung, die für den diagnostischen und therapeutischen Einsatz optimiert worden ist. Das befähigt sie, vor Ort unmittelbar tätig zu werden. Auf dem Weg zur Medostation kann somit bereits eine zuverlässige Erstdiagnose gestellt werden, während vor Ort alles für die Ankunft des Patienten vorbereitet wird.

Ein für den Einsatz in Gebäuden und auch Raumschiffen optimiertes Modell der Firma Joergens & Kasper ist der Medoroboter AESKULAP. Neben den üblichen Diagnosegeräten und Vorräten zur Schnellmedikation verfügt er über hochsensitive Hände und zwei Manipulatoren. Diese verleihen ihm die Möglichkeit, direkt einfache chirurgische, mikrochirurgische und endoskopische Eingriffe vorzunehmen.

Gleichzeitig wurden in Zusammenarbeit mit den erfahrensten Kosmopsychologen viele Varianten an Außenhüllen und Stimmprogrammen entworfen. So wird sichergestellt, dass das Modell eine positive und beruhigende Wirkung auf den Patienten hat.

Als einer der Hauptentwickler des Modells hat Georg Joergens sich bereit gefunden, es anhand einer von ihm selbst angefertigten Darstellung eines Standardtyps der Öffentlichkeit vorzustellen. Zeichnung und Erläuterungen erscheinen in PERRY RHODAN Band 2935, der unter dem Titel »Das Lügengespinst« ab dem 17. November im Handel erhältlich ist. Autor des Romans ist Christian Montillon.

Perry Rhodan 2935: Das Lügengespinst (Heftroman)
Montillon, Christian
PERRY RHODAN DIGITAL
ISBN/EAN: 9783845329345