Robert Feldhoff blickt auf das Imperium Dabrifa zurück Im Mai 2017 erscheinen zwei politische Spannungsromane in einem Doppelband

5. April 2017

Zu den Höhepunkten der PERRY RHODAN-Historie zählen die Geschichten, in denen die Menschheit in der Milchstraße zersplittert ist und der große Krieg zwischen den Sternenreichen droht. Eines der großen Reiche, die im 35. Jahrhundert gegen das Solare Imperium antreten, ist das Imperium Dabrifa – und dieses ist Thema im nächsten Doppelband der PERRY RHODAN-Planetenromane.

Robert Feldhoff, der als Autor die PERRY RHODAN-Serie über mehrere Jahre hinweg prägte, fand das Imperium Dabrifa stets faszinierend. Kein Wunder, dass er auch zwei Planetenromane verfasste, die inhaltlich lose zusammenhängen und mit Dabrifa zu tun haben.

Diese Werke werden im Mai 2017 im Rahmen der Planetenromane präsentiert. Sie erscheinen in einem Taschenbuch – für das unser Partner, der Zaubermond-Verlag, verantwortlich zeichnet – sowie als E-Book.
Der Roman »Scitt der Zwerg« erschien erstmals 1989 und trug damals die Bandnummer 316.

Zum Inhalt:

Von den Monyny-Welten des Imperiums dringen geheime Informationen nach außen, auf den Verrat angesetzte Agenten finden ausnahmslos den Tod. Schließlich wird Scitt eingesetzt. Er ist ein Krüppel, doch zugleich der beste Mann von Dabrifas Außenweltstaffel. Ein rätselhaftes Spiel von Lügen und Intrigen beginnt ...

Das Borneod-Gefängnis im Imperium Dabrifa gilt offiziell als besonders »human«. Aber hier werden extrem gefährliche Verbrecher inhaftiert – so auch Stan und Vistavak, die der politische Widerstand gegen den Imperator befreit. Als die Toleranz-Revolution ausbricht, müssen die beiden sich entscheiden ... »Die Toleranz-Revolution« lautet auch der Titel des entsprechenden Romans, der erstmals 1994 mit der Bandnummer 376 veröffentlicht wurde.

Weitere Informationen zum Inhalt und zu den Bestellmöglichkeiten folgen.