Rüdiger Schäfer steuert bei der »Posbis«-Staffel in den großen Konflikt Band 115 von PERRY RHODAN NEO stellt Zusammenhänge her

28. Januar 2016

In der »klassischen« PERRY RHODAN-Serie zählen die positronisch-biologischen Roboter zu den interstellaren Völkern, auf die Perry Rhodan und die Menschheit recht früh stoßen. Ähnlich verhält es sich bei PERRY RHODAN NEO, der »neuen« Version der größten Science-Fiction-Serie der Welt: Nur wenige Jahre nach der ersten Begegnung mit den Arkoniden stoßen die Menschen auf die Posbis und werden mit der gemeinsamen Vergangenheit konfrontiert.

Wie sehr sich die beiden Serien aber unterscheiden, belegt unter anderem der fünfte Band der »Posbis«-Staffel. Rüdiger Schäfer, einer der zwei Exposéautoren der Serie, verfasste »Angriff der Posbis«, der mit der Nummer 115 in den Handel kommt. Sein Roman stellt Perry Rhodan und seine Frau Thora sowie den alten Wissenschaftler Crest ins Zentrum der Handlung: Um den Arkoniden zu retten, müssen die Menschen ein riesiges Wagnis eingehen ...

Es kommt zu Konflikten, bei denen Roboter gegen Roboter stehen – wenn sich eine von beiden Seiten durchsetzt, kann dies einen fürchterlichen Krieg für die gesamte Milchstraße bedeuten.

Weitere Informationen zu »Angriff der Posbis« folgen demnächst. Es gibt den Roman als gedrucktes Taschenbuch am Kiosk, als E-Book bei Portalen wie Amazon, Science-Fiction eBooks und eBook.de sowie als Hörbuch zum Download bei Eins A Medien.