Rüdiger Schäfer schildert einen Höhepunkt von »Arkons Ende« Der Exposéautor zeigt das Ringen um die Zukunft der Maahks

15. Juni 2016

Wie allgemein bekannt sein dürfte, übernahmen Rüdiger Schäfer und Michael H. Buchholz mit dem Band 101 die Exposéarbeit bei PERRY RHODAN NEO. Die Arbeit der beiden Exposéautoren verlief bisher erfolgreich – zwei Handlungsstaffeln sind unter ihrer Ägide erschienen, und bei der Staffel »Arkons Ende« steht ein Wendepunkt an.

Am 1. Juli 2016 kommt der Roman »Zentrum des Zorns« in den Handel; er trägt die Bandnummer 125 und liefert wesentliche Hintergründe zu den Maakhs. Verantwortlich dafür ist Rüdiger Schäfer, einer der zwei Exposéautoren. Die fremdartig wirkenden Wasserstoffatmer haben sich nämlich als echte Bedrohung für die Sauerstoffatmer erwiesen – nur wenn sie »ruhig gestellt« werden, sind sie auch keine Bedrohung für die Erde mehr.

Perry Rhodan geht in den Einsatz. Natürlich nicht allein ... Der Protektor hat ein Team fähiger Raumfahrer und Mutanten, mit denen er sich in das Zentrum der Maahk-Zivilisation begibt. Rüdiger Schäfer schildert dabei ein klassisches Science-Fiction-Szenario mit wechselnden Schauplätzen. Weitere Informationen folgen.

»Zentrum des Zorns« kann zeitgleich als Taschenbuch im Zeitschriftenhandel, als E-Book über alle bekannten Plattformen – unter anderem bei Amazon, Science-Fiction-eBooks und eBook.de – sowie als Hörbuch im Download bei Eins A Medien bezogen werden.