Planetenfülle im Sternbild Schwan Das PR-Journal über den aktuellen Stand der Exoplaneten-Forschung

29. September 2017

Die ersten Welten außerhalb des Sonnensystems wurden 1992 (bei einem Neutronenstern!) und 1995 entdeckt (ein Heißer Jupiter nahe bei seinem Hauptreihenstern 51 Pegasi aka Helvetios). Seither sind über 3500 extrasolare Trabanten bekannt und mehr als 4500 Kandidaten in der Überprüfung.

Bei über 2600 Sternen haben Astronomen mehr als einen Planeten gefunden, und fast 400 aller Exoplaneten gelten im weitesten Sinn als terrestrisch – haben also eine feste Oberfläche, ungefähr die Masse der Erde und umrunden teilweise ihr Gestirn in einer Entfernung, die das Vorhandensein flüssigen Wassers ermöglicht. Eine solche »habitable Zone« ist die Voraussetzung für Leben, wie wir es kennen – obgleich PERRY-RHODAN-Leser sich natürlich viele andere exotische Lebensformen vorstellen können.

Der astronomische Entdeckungsreigen in den letzten 25 Jahren, der hauptsächlich dem  Kepler-Weltraumteleskop zu verdanken ist, hat klar gezeigt, dass Planeten keine Seltenheit sind. Vermutlich gibt es sogar mehr Planeten als Sterne in der Milchstraße – und in anderen großen Galaxien dürfte es ebenso sein. Im PERRY RHODAN-Journal 168 wird der aktuelle Stand der Exoplaneten-Forschung zusammengefasst.

Die Entdeckungen erhöhen die Wahrscheinlichkeit beträchtlich, dass auch anderswo Leben existiert. Wie groß dabei der Anteil intelligenter oder sogar technischer Lebensformen, ist eine weitere Frage, über die diese astronomischen Forschungen jedoch nichts aussagen. Doch auch hier sind die Wissenschaftler aktiv.

Daher geht es im kommenden Journal, wie schon in der vorherigen Ausgabe, um die Suche nach außerirdischen Intelligenzen. Dieses Mal wird aber nicht gekleckert, sondern geklotzt: Astronomen fahnden nämlich nicht nur nach Radiobotschaften, sondern auch nach den Spuren von Superzivilisationen, die ganze Sonnensysteme und Galaxien umgestaltet haben könnten. Was noch immer nach Fiction klingt, ist also längst ein Gegenstand von Science – auch wenn die Suche erst am Anfang steht.

Mehr zu diesen wahrhaft extraterrestrischen Themen im PR-Journal 168, das als Beilage zum PERRY RHODAN-Roman 2930 am 13. Oktober 2017 erscheint.

Perry Rhodan 2930: Die Sterne warten (Heftroman)
Haensel, Hubert
PERRY RHODAN DIGITAL
ISBN/EAN: 9783845329291