Oliver Plaschka schrieb »Im Tal der Zeit« Das Arkonimperium steht in PERRY RHODAN NEO vor seinem Ende

10. August 2016

Er schreibt Romane und Kurzgeschichten, die in den unterschiedlichsten Reihen veröffentlicht wurden – dafür erhielt Oliver Plaschka auch schon Literaturpreise. Darüber hinaus übersetzt er Werke englischsprachiger Autoren ins Deutsche. Und wenn er dann noch Zeit hat, schreibt er gern einen Roman für PERRY RHODAN NEO.

So bei »Im Tal der Zeit«, mit dem sich der Autor nach längerer Pause eindrucksvoll in die Science-Fiction-Serie zurückmeldet. Der Roman erscheint am 26. August 2016, er ist der neunte Teil der laufenden Staffel »Arkons Ende«.

Die aktuelle Handlung der Serie wird durch Exposés von Michael H. Buchholz und Rüdiger Schäfer vorangetrieben. Längst hat man sich von vielen Elementen der klassischen PERRY RHODAN-Serie verabschiedet.

Figuren wie Crest und Thora wurden aus der »Original-Serie« übernommen – die zwei Arkoniden spielen in Plaschkas »Im Tal der Zeit« eine wichtige Rolle. Darüber hinaus ist Perry Rhodan beteiligt, der nach wie vor versucht, in dem erbitterten Sternenkrieg zwischen Arkoniden und Maahks herauszufinden, wer ein Interesse an Milliarden von Toten haben kann.

»Im Tal der Zeit« erscheint zeitgleich als Taschenbuch im Zeitschriftenhandel, als E-Book bei allen bekannten Plattformen – unter anderem bei Amazon, Science-Fiction eBooks und eBook.de – sowie als Hörbuch im Download bei Eins A Medien.