Neue Risszeichnung in PERRY RHODAN 2787 Ein Klassiker der alten Schule

13. Januar 2015

PERRY RHODAN-Risszeichner Johannes Fischer gehört zu den wenigen seiner Zunft, die sich dem allgemeinen Trend zum Computer versagen, und noch immer mit Papier und Tusche arbeiten. Zunächst wird eine Bleistiftskizze erstellt, danach wird diese mit dem Tuschestift auf Folie übertragen.

»Für mich haben solche Zeichnungen eine ganz eigene Atmosphäre«, kommentiert Risszeichnungs-Koordinator Rüdiger Schäfer das neuste Werk des seit 2005 im RZ-Team aktiven Künstlers. »Ich fühle mich dann immer ein bisschen an meine Jugend erinnert, als diese Arbeiten noch die Regel, und nicht die Ausnahme waren. Das war sicher auch ein Grund dafür, warum ich Fischers Blues-Diskus als Risszeichnung für den nächsten PR-Roman ausgewählt habe.«

Der »Diskusraumer der Blues« von Johannes Fischer erscheint in PR-Band 2787. Christian Montillons Roman trägt den Titel »Das Labyrinth der toten Götter« und ist ab dem 16. Januar 2015 erhältlich.