Michelle Stern und »Callibsos Puppen« Die Autorin präsentiert ihr Bild von Derogwanien in PERRY RHODAN NEO

21. Januar 2014

Seit einiger Zeit sind der Mausbiber Gucky und die Arkonidin Thora aus der laufenden Handlung von PERRY RHODAN NEO verschwunden. Mit ihrem nächsten Roman bringt Michelle Stern diese beiden Figuren zurück – selbstverständlich auch einige andere ... Darüber hinaus beleuchtet die Autorin eine faszinierende Welt mit ihren seltsamen Bewohnern: Gemeint ist Derogwanien.

Dorthin ist auch der Arkonide Crest unterwegs. Er folgt im Wesentlichen einem Notruf, den er empfangen hat, und stößt auf kosmische Geheimnisse ...

Mehr verraten werden soll über den Roman »Callibsos Puppen« an dieser Stelle nicht. Er kommt als Nummer 62 von PERRY RHODAN NEO, es ist der zweite Teil der Epetran-Staffel. Vor allem Leser, die gerne den »kosmischen Hauch« der Science Fiction verspüren möchten, sollten dabei auf ihre Kosten kommen.

»Callibsos Puppen« erscheint am 31. Januar 2014:  als gedrucktes Heft am Kiosk, als E-Book bei allen bekannten Portalen sowie als Hörbuch im Download bei Eins A Medien.