Michael Marcus Thurner und »Der Faktor Rhodan« Perry Rhodan strandet auf einer fremden Welt – und hat einen seltsamen Auftrag

2. Februar 2017

Als Raumfahrer nahm Perry Rhodan den direkten Kontakt zu den Außerirdischen auf. Er gründete Terrania, die neue Hauptstadt der Erde, und verhandelte mit arkonidischen Imperatoren – doch was nun auf ihn zukommt, ist ihm noch nie zuvor geschehen: Rhodan wird aus der Mitte seiner Gefährten gerissen und auf eine fremde Welt geschickt; dort soll er einen merkwürdigen Auftrag erfüllen.

Das ist der Ausgangspunkt für die nächste Handlungsstaffel von PERRY RHODAN NEO. »METEORA« ist der Titel für die zehn Bände, den ersten Roman verfasste Michael Marcus Thurner. Er kommt am 10. Februar 2017 unter dem Titel »Der Faktor Rhodan« in den Handel.

Der Rückentext des Romans:

»Sommer 2051: In höchster Not gelingt es Perry Rhodan und seinen Gefährten, eine Invasion des Sonnensystems abzuwehren. Der Wiederaufbau der von Zerstörung und Siechtum heimgesuchten Erde kann beginnen; endlich arbeiten alle Menschen zusammen.

Doch Perry Rhodan hat kaum Zeit, sich um die zahllosen Schwierigkeiten auf der Erde zu kümmern. Unvermittelt wird er von einer unbekannten Macht entführt. Vor den Augen seiner Freunde verschwindet er.
Wer steckt hinter dieser Tat? Was sind die Absichten des Drahtziehers im Dunkeln? Erste Antworten erhofft sich Rhodan, als er sich allein auf einem fremden Planeten wiederfindet – inmitten eines bevorstehenden Atomkriegs. Auf einer Welt am Abgrund erweist er sich als der Faktor Rhodan ...«

Die Handlung der NEO-Staffel wurde wieder von Rüdiger Schäfer und Michael H. Buchholz konzipiert. Für die Titelbilder zeichnet Dirk Schulz verantwortlich, das Lektorat übernimmt erneut Dieter Schmidt.

»Der Faktor Rhodan« kann zeitgleich als Taschenbuch im Zeitschriftenhandel, als E-Book bei Amazon, Science-Fiction eBooks, iTunes und ebook.de sowie als Hörbuch im Download bei Eins A Medien bezogen werden.