Michael H. Buchholz veröffentlicht den dritten »Gilwenzeit«-Band Ein neuer Fantasy-Roman des PERRY RHODAN NEO-Autors

31. August 2015

Unter seinem bürgerlichen Namen schreibt Michael H. Buchholz beispielsweise für PERRY RHODAN NEO. Verfasst er Fantasy-Romane, tut er dies unter dem Pseudonym Robert M. Talmar.

Seine »Gilwenzeit«-Serie erscheint bei Bastei-Lübbe, dieser Tage kam der dritte Band in den Handel. Das Paperback trägt den Titel »Die verruchten Pfade«.

Informationen zum Inhalt:

»Ein Krieg wütet, der die Heimat der Vahits im Handstreich nimmt. Die mutigsten unter den ihnen müssen tun, was ihrem Volk seit 700 Jahren zuwider ist – sie müssen das besetzte Hüggelland verlassen. Im Königreich Revinore könnten sie Hilfe finden. Doch unterwegs beschreiten sie Wege, die niemand mehr kennt und auf denen das Böse lauert: Es sind die verruchten Pfade ...«

Wer sich darüber hinaus weiter einlesen möchte, findet auf der Internet-Seite des Bastei-Lübbe-Verlags eine Leseprobe sowie weitere Informationen.

Der Fantasy-Roman umfasst 623 Seiten im großformatigen Paperback-Format und kostet 14 Euro. Mithilfe der ISBN 978-3-404-20759-6 kann er in allen Buchhandlungen bestellt werden, ebenso über Versender wie Amazon.

Es gibt auch eine E-Book-Version, unter anderem für den Kindle. Diese kostet 10,99 Euro.