Michael H. Buchholz und die kosmischen Zusammenhänge Bei PERRY RHODAN NEO begegnen sich Raum und Zeit

12. Oktober 2016

Mit dem dritten Band der Handlungsstaffel »Meister der Sonne« wird innerhalb der Serie PERRY RHODAN NEO ein kosmisches Garn gesponnen: Tuire Sitareh, der geheimnisvolle Aulore, gibt wesentliche Einzelheiten aus seinem Leben preis und erzählt aus der Vergangenheit. Es geht zurück in die Zeit der Dinosaurier – ebenso thematisiert wird der »Wilde Westen« der USA gegen Ende des 19. Jahrhunderts.

Verantwortlich für den Roman ist Michael H. Buchholz, einer der zwei Exposéautoren der Serie. Der Roman trägt den Titel »Raumzeit-Rochade« und die Bandnummer 133, er kommt am 21. Oktober 2016 in den Handel.

Weitere Informationen zum Inhalt:

»Im Sommer 2051 leben die Bewohner der Erde in Frieden, die Gefahr durch die fremdartigen Maahks ist bewältigt. Die Menschheit kann weiter an ihrer Einigung arbeiten, gemeinsam blickt man in die Zukunft.

Wie aus dem Nichts tauchen fremde Raumschiffe auf – es sind die Sitarakh. Ihre Übermacht ist erdrückend, ihre Technik weit überlegen. Immerhin entkommt Perry Rhodan mit vielen Mitstreitern ins All; er sucht Beistand gegen die Invasoren.

Die japanische Mutantin Ishy Matsu und Tuire Sitareh, der geheimnisvolle Aulore, haben entdeckt, wer die Sitarakh befehligt – und geraten auf der Flucht in Raumnot. Hilflos treiben sie auf Terra zu. In dieser Lage erinnert sich Tuire an seine Vergangenheit. Er berichtet von einem Auftrag des Geisteswesens ES sowie erstaunlichen kosmischen Zusammenhängen ...«

»Raumzeit-Rochade« gibt’s als gedrucktes Taschenbuch im Zeitschriftenhandel, als E-Book bei allen bekannten Portalen wie Amazon, Science-Fiction-eBooks und eBook.de sowie als Hörbuch im Download bei Eins A Medien.