Michael H. Buchholz schrieb den Auftakt zur »Methans«-Staffel PERRY RHODAN NEO 101 eröffnet eine ganz neue Handlungsebene

8. Juni 2015

Das Jahr 2049 wird für die Menschheit zum Auftakt einer neuen Epoche: Terrania City wächst unaufhörlich, die Terranische Union besiedelt Planeten im Sonnensystem, die Raumflotte wird ausgebaut. Als Protektor ist Perry Rhodan, der als erster den Kontakt zu den Außerirdischen herstellte, für die Sicherheit der Menschheit verantwortlich.

So lässt sich der Ausgangspunkt für die Nummer 101 der Science-Fiction-Serie PERRY RHODAN NEO zusammenfassen. Der Roman kommt am 31. Juli 2015 in den Handel, und er eröffnet eine neue Handlungsebene. Verantwortlich für die zehn Bände umfassende Staffel mit dem Titel »Die Methans« sind die Exposéautoren Rüdiger Schäfer und Michael H. Buchholz.

Den ersten Roman verfasste Michael H. Buchholz selbst. Der Titel des Werkes lautet »Er kam aus dem Nichts«. Unter anderem stellt der Autor einen unbekannten Außerirdischen ins Zentrum der Handlung – und einen unbequemen Wissenschaftler. Darüber hinaus spielt ein riesiges Raumschiff eine wesentliche Rolle, das über dem Jupiter auftaucht.

Das Titelbild zu diesem Roman stammt übrigens von Dirk Schulz. Weitere Informationen zu diesem Band und zur weiteren Entwicklung bei PERRY RHODAN NEO gibt es demnächst.