Michael H. Buchholz schrieb »Die Freihandelswelt« PERRY RHODAN NEO 108 führt erneut ins Große Imperium

28. Oktober 2015

Michael H. Buchholz legte mit seinem Roman »Er kam aus dem Nichts« den Grundstein für die aktuelle Handlungsstaffel »Die Methans« bei PERRY RHODAN NEO. Mit seinem Roman »Die Freihandelswelt«, der mit der Nummer 108 in den Handel kommt, führt er die Handlung ins Große Imperium der Arkoniden, allerdings vorerst »nur« auf eine Welt am Rande dieses großen Sternenreiches.

Informationen zur Handlung:

»Im Jahr 2049 scheint die geeinte Menschheit vor einer friedlichen Zukunft zu stehen. Doch in dieser Situation tauchen überraschend fremde Raumschiffe beim Jupiter auf; ihre Besatzungen greifen ohne Warnung an.

Als Perry Rhodan sich auf die Spur der Invasoren setzt, entdeckt er eine riesige Kriegsflotte der Maahks. Hunderttausend Kampfraumer sind auf dem Vormarsch, um die Milchstraße mit einem neuen Methankrieg heimzusuchen.

Während Perry Rhodan im Weltraum unterwegs ist, wird sein Sohn entführt. Mit einer treuen Schar alter Weggefährten bricht seine Frau Thora auf, um den Entführern nachzuspüren. Die Spur führt ins Große Imperium und zu Thoras Vergangenheit – und zugleich zu den Verrätern, die mit den Maahks im Bunde stehen ...«

»Die Freihandelswelt« kommt am 6. November 2015 in den Handel: als Taschenbuch im Zeitschriftenhandel, als Hörbuch im Download und als E-Book. E-Books sind bei Amazon, Science-Fiction-eBooks und anderen Shops erhältlich.