Madeleine Puljic schreibt mit Kai Hirdt zusammen Das Gemeinschaftswerk schildert »Das Cortico-Syndrom«

19. Oktober 2016

Dass zwei Autoren gemeinsam einen Roman verfassen, kam bei PERRY RHODAN NEO mittlerweile mehrfach vor. Dass ein Autor und eine Autorin zusammen schreiben, ist allerdings eine Premiere.

Besonders außergewöhnlich ist dabei, dass mit Madeleine Puljic eine neue Kollegin ihr Debüt in der Science-Fiction-Serie feiert. Bisher wurde die in Wien lebende Schriftstellerin und Grafikerin vor allem durch ihre Fantasy-Romane bekannt, die sie als Eigenverlegerin veröffentlicht hat. Zusammen mit Kai Hirdt zeichnet sie nun für »Das Cortico-Syndrom« verantwortlich, der als Band 134 von PERRY RHODAN NEO in den Handel kommt.

Dabei handelt es sich um den vierten Teil der zehnteiligen Handlungsstaffel »Meister der Sonne«. Die Sitarakh haben die Erde besetzt, ihre Invasion bringt verstörende Auswirkungen mit sich – diese werden unter dem Oberbegriff »Cortico-Syndrom« zusammengefasst.

Gleichzeitig versuchen die Terraner unter dem Kommando von Perry Rhodan, den geheimnisvollen Liduuri zu helfen – damit diese wiederum der unterdrückten Erde zur Hilfe eilen können ...

»Das Cortico-Syndrom« wird am 4. November 2016 veröffentlicht. Wie bei jedem Band von PERRY RHODAN NEO gibt es diesen Roman in drei Versionen: als gedrucktes Taschenbuch im Zeitschriftenhandel, als E-Book sowie als Hörbuch im Download bei Eins A Medien. Wer möchte, kann den Band jetzt schon als E-Book vorbestellen – unter anderem bei Amazon, eBook.de und Science-Fiction eBooks.