Kai Hirdt und die »Schicksalswaage« Ein moralischer Konflikt bei PERRY RHODAN NEO

3. Januar 2017

Als neunter von zehn Bänden der laufenden Handlungsstaffel um die »Meister der Sonne« zeigt der Roman »Schicksalswaage« die Menschheit vor zentralen Entscheidungen. In seinem Roman, der am 13. Januar 2017 mit der Bandnummer 139 in den Handel kommen wird, stellt Kai Hirdt vor allem Perry Rhodan ins Zentrum eines moralischen Konfliktes.

Aber auch auf der Erde – die zur Zeit in der Handlung bei PERRY RHODAN NEO von den Sitarakh besetzt ist – spitzt sich die Lage zu, wie Kai Hirdt beschreibt. Die verzweifelten Menschen, zumeist vom sogenannten Cortico-Syndrom geplagt, ringen um ihr Überleben, während die Sitarakh ihre geheimnisvollen Pläne weiter betreiben.

Weitere Informationen zum Inhalt des dramatischen Romans:

»Seit im Sommer 2051 die fremdartigen Sitarakh in das heimatliche Sonnensystem eingedrungen sind, steht die Menschheit am Rand des Abgrunds. Die Invasoren besiegen die Terranische Flotte, sie verursachen auf der Erde globale Naturkatastrophen. Zugleich werden die Menschen von einer todbringenden Krankheit heimgesucht.

In dieser aussichtslosen Lage erscheinen rund 20.000 Raumschiffe der Arkoniden im Sonnensystem. Sie fordern die bedingungslose Unterwerfung der Erde.

Alle Hoffnung liegt nun auf Perry Rhodan, der ins All entkommen ist – die mächtigen Liduuri haben ihm ihre Unterstützung zugesagt. Zuvor muss er jedoch eine schwere Entscheidung treffen. Die Zukunft dreier Völker liegt auf der Schicksalswaage ...«

Den Roman »Schicksalswaage« gibt's als gedrucktes Taschenbuch am Kiosk, als E-Book bei allen bekannten Plattformen – unter anderem bei Amazon, Science-Fiction-eBooks und ebook.de – sowie als Hörbuch im Download bei Eins A Medien.