Im Leerraum außerhalb der Milchstraße Rüdiger Schäfer präsentiert in seinem NEO-Roman einen originellen Schauplatz

10. Juli 2014

Es ist sein vierter Beitrag zur Serie PERRY RHODAN NEO: »Zwischen den Welten« stammt von Rüdiger Schäfer und erscheint am 18. Juli 2014. Der Autor schildert unter anderem einen originellen Handlungsschauplatz – als Hauptpersonen sind beispielsweise Reginald Bull und Perry Rhodan im Einsatz.

Ein Auszug aus dem Rückentext:

»August 2037: Im Arkonsystem herrscht trügerische Ruhe. Die Rebellen haben unter Atlans Führung die Kriegswelt des Imperiums erobert; der Sitz der Regierung ist zum Greifen nahe. Doch die Kämpfe sind zum Erliegen gekommen. Die Armeen und Raumschiffe belauern einander und warten.

Der Grund: Ein mysteriöses Schiff hat den Regenten des Imperiums zur Elysischen Welt gebracht. Kehrt er von dieser Wallfahrt zurück, die seit sechstausend Jahren die arkonidischen Herrscher legitimiert, wird er es als Imperator tun. Und kein Arkonide wird einen Aufstand gegen einen geweihten Imperator unterstützen.

Atlans Hoffnung in diesen bangen Stunden ist ausgerechnet ein Fremder, der von einem unbedeutenden Planeten jenseits der Grenzen des Imperiums kommt. Perry Rhodan ist als blinder Passagier auf die Elysische Welt gelangt. Wird es dem Terraner gelingen, den Regenten aufzuhalten?«

»Zwischen den Welten« ist der zweite Band der aktuellen Staffel »Protektorat Erde« und schließt die Abenteuer auf dem Schauplatz Arkon vorerst ab. »Zwischen den Welten« erscheint sowohl als gedrucktes Taschenheft, das im Zeitschriftenhandel erhältlich ist, wie auch als E-Book über die wichtigsten Portale sowie als Hörbuch im Download.