Hermann Ritter schrieb »Gemeinsame Geschichten« Exklusive PERRY RHODAN NEO-Geschichte im vierten Band der »Platin Edition«

22. Mai 2015

Bereits erschienen ist der vierte Band der »Platin Edition«, der Hardcover-Ausgabe von PERRY RHODAN NEO. Er schließt die zweite Staffel von PERRY RHODAN NEO ab und schildert die dramatischen Ereignisse im Wegasystem.

Der Band umfasst über 600 Seiten und enthält vier NEO-Romane: »Schatten über Ferrol« von Hermann Ritter, »Die Giganten von Pigell« von Wim Vandemaan, »Schritt in die Zukunft« von Bernd Perplies sowie »Finale für Ferrol« von Christian Montillon. Dazu kommt eine exklusive Geschichte.

Diese stammt von Hermann Ritter und wird nur in diesem Buch abgedruckt – eine eigenständige E-Book-Veröffentlichung folgt Ende Juni. Der Titel der Geschichte lautet »Gemeinsame Geschichten«. Sie spielt auf zwei Handlungsebenen – die eine ist deutlich nach den Geschehnissen angesiedelt, die im vierten Band der Platin Edition geschildert werden, die andere spielt zur selben Zeit und auch davor.

Hauptfigur ist ein Ferrone. Aus seiner Sicht wird die Geschichte des Wegasystems erzählt, ebenso der Angriff der Topsider und die Begegnung mit den Menschen. Er berichtet von den »gemeinsamen Geschichten«, die Ferronen und Menschen zusammenschweißen; ganz nebenbei erfahren die Leser einiges mehr über die ferronischen Sitten und Ansichten.

»Gemeinsame Geschichten« ist eine Science-Fiction-Story, die melancholisch und faszinierend zugleich ist. Parallelen zur menschlichen Geschichte sind beabsichtigt. Sie ist zugleich eine Hommage an eine der frühen Figuren der PERRY RHODAN-Geschichte, die von Kurt Mahr erfunden und durch mehrere Romane geleitet wurde.