Empfehlenswerte Internet-Seite des NEO-Exposéautoren Michael H. Buchholz alias Robert M. Talmar und seine Fantasy-Welt

31. Mai 2016

Dass Michael H. Buchholz gewissermaßen ein Doppelleben führt, ist kein großes Geheimnis mehr. Unter seinem bürgerlichen Namen schreibt er beispielsweise für PERRY RHODAN NEO. Verfasst er Fantasy-Romane, tut er dies allerdings unter dem Pseudonym Robert M. Talmar.

Seine »Gilwenzeit«-Serie erscheint bei Bastei-Lübbe, im Sommer 2015 kam der dritte Band in den Handel. Das Paperback trägt den Titel »Die verruchten Pfade«; wir informierten bereits darüber.

Wer ein wenig mehr über die Fantasy-Arbeit des Schriftstellers wissen möchte, sollte seine »Gilwenzeit«-Seite im Internet anschauen. Sie liefert umfangreiche Hintergrund-Informationen zum Universum dieser Serie.

In der Rubrik »Die Welt« geht es beispielsweise um die Gilwenkunde und die Gilwenzeit, es werden die Völker und die Sprachen präsentiert. Darüber hinaus gibt es Hintergründe zur Entstehung der Reihe, Informatives über den Autor sowie allerlei grafisches Material.

Wer ein Herz für Fantasy hat, sollte sich die Seite einfach mal anschauen.