Ein Vermächtnis aus Arkons Vergangenheit Ein Blick auf den Roman von Robert Corvus und Oliver Plaschka

11. Juni 2014

Es ist das erste Mal, dass zwei Autoren für PERRY RHODAN NEO einen Roman gemeinsam schreiben: »Epetrans Vermächtnis« stammt von Robert Corvus sowie Oliver Plaschka und erscheint am 20. Juni 2014. Die beiden Autoren setzen unter anderem Perry Rhodan selbst ins Zentrum der Handlung, daneben treten der Regent des Arkon-Imperiums und eine Reihe anderer bekannter Figuren auf.

Weitere Informationen zum Inhalt des Romans:

»August 2037: Perry Rhodan hat seinen kühnen Vorstoß nach Arkon I um ein Haar mit dem Leben bezahlt. Im letzten Moment konnte er sich auf ein Schiff retten, das unvermittelt im Innenhof des Kristallpalastes landete. Doch Rhodan ist längst nicht in Sicherheit. Das Schiff – eine kobaltblaue Walze unbekannter Herkunft – bringt ihn zur Elysischen Welt.

Ein Energieschirm spannt sich um den geheimnisvollen Planeten; er schützt ihn vor neugierigen Blicken und verweigert jedem Lebewesen den Zutritt. Nur den Imperatoren des Großen Imperiums wird es einmal in ihrem Leben gestattet, ihn zu betreten. Was erwartet Rhodan auf der Elysischen Welt? Und was wird geschehen, wenn man erkennt, dass er kein Imperator ist?

Die Antworten, die Rhodan sucht, finden sich in der fernen Vergangenheit. Nur der geniale arkonidische Gelehrte Epetran kann sie geben ...«

Wer mehr über die Ereignisse auf der Elysischen Welt und das Ende der Epetran-Staffel erfahren möchte, sollte ab dem 20. Juni 2014 den entsprechenden Roman lesen. »Epetrans Vermächtnis« erscheint sowohl als gedrucktes Taschenheft, das im Zeitschriftenhandel erhältlich ist, wie auch als E-Book über fast alle entsprechenden Portale sowie als Hörbuch im Download.