Ein sportliches Ereignis für die gesamte Menschheit Leo Lukas verfasste seinen dritten NEO-Roman

31. Mai 2013

Es ist sein dritter Beitrag zur Serie PERRY RHODAN NEO: »Mutanten in Not« stammt von Leo Lukas und erscheint am 7. Juni 2013. Der in der österreichischen Hauptstadt Wien lebende Schriftsteller schildert in diesem Roman, der die Bandnummer 45 trägt, ein ungewöhnliches Ereignis, das die Erdbevölkerung des Jahres 2037 elektrisiert.

Ein Auszug aus dem Rückentext:

»Seit Perry Rhodans Begegnung mit den Arkoniden verläuft die Entwicklung auf der Erde so rasant, dass sich manche Menschen überfordert fühlen, wenngleich die meisten euphorisiert sind. Das Tor zu den Sternen steht offen, und es gibt immer mehr Kontakte zu Außerirdischen.

Zu diesen zählen die menschenähnlichen Ferronen aus dem Wega-System oder die riesenhaften Naats, die auf viele Menschen bedrohlich wirken. Damit die Naats ein positiveres Image bekommen, wird – auf den ersten Blick – ein bizarrer Plan entwickelt: ein Rugby-Spiel zwischen den Naats und einer Weltauswahl.

Weniger sportlich sind die Taten des Mutanten André Noir. Seine Morde ziehen eine Blutspur durch Europa. Zwei junge Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten heften sich an seine Fersen: Sie wollen verhindern, dass seine düstere Vision von der Zukunft der Erde Wirklichkeit wird ...«

Wer mehr über die Ereignisse in Terrania, in Edinburgh sowie in anderen Weltgegenden erfahren möchte, muss ab dem 7. Juni 2013 den entsprechenden Roman lesen. »Mutanten in Not« erscheint sowohl als gedrucktes Taschenheft, das im Zeitschriftenhandel erhältlich ist, wie auch als E-Book über fast alle entsprechenden Portale sowie als Hörbuch im Download.