Ein »Undertaker« und ein ehemaliger ATLAN-Autor Falk-Ingo Klee präsentiert »Mörderische Geschäfte«

27. Oktober 2015

Der ehemalige ATLAN-Autor Falk-Ingo Klee schrieb in den 80er-Jahren zwei PERRY RHODAN-Planetenromane, über dreißig ATLAN-Heftromane sowie weitere Science-Fiction-Werke, die in unterschiedlichen Reihen erschienen.

Seit Ende der Nuller-Jahre ist er unter anderem als Autor von Kriminalromanen tätig. Seine Reihe um den »Undertaker« gibt es in gedruckter Form und seit einiger Zeit auch als E-Book. So ist unter anderem sein erster Krimi unter dem Titel »Mörderische Geschäfte« in digitaler Version zu erhalten.

Veröffentlicht werden die Krimis über die Plattform Neobooks; sie sind zum Preis von 3,99 Euro unter anderem bei Amazon zu erhalten.

Informationen zum Inhalt:

»In der eher beschaulichen mittelhessischen Metropole Gießen stürzt eine junge türkische Asylbewerberin, Mutter von zwei kleinen Kindern, aus dem abbruchreifen Behörden-Hochhaus in den Tod. Da es keine Anzeichen für Gewaltanwendung gibt, gehen die Pathologen und die Polizei von einem Suizid aus.

Frank Wilhelm, genannt der ›Undertaker‹, ehemaliger Medizin-Student, Ex-Privatdetektiv und Schwiegersohn des Bestattungsunternehmers, der mit der Beisetzung beauftragt ist, kommen an der Selbstmord-Version Zweifel, denn der Witwer ist überzeugt, dass es keine Kurzschlusshandlung der jungen Frau, sondern ein Verbrechen war. Der Undertaker beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln. Das ist schwieriger als gedacht – und mörderisch dazu ...«