Die Endlose Armada im Blick – Teil 2 Was William Voltz über den anstehenden PERRY RHODAN-Zyklus schrieb ...

7. Mai 2015

Am 11. Mai 2015 erscheint bereits der PERRY RHODAN-Silberband 130. Er trägt den Titel »Der Frostrubin« und bildet den Einstieg in den Zyklus »Die Endlose Armada«. Dieser wiederum wurde erstmals ab 1982 in den Heftromanen 1100 bis 1199 publiziert und bildet einen wichtigen Baustein für die »kosmische Seite« der PERRY RHODAN-Serie.

In Band 1099 veröffentlichte William Voltz, der damalige Exposéautor, einen lesenswerten Beitrag auf der Leserkontaktseite, in dem er auf diesen Zyklus hinwies. Diesen Beitrag bringen wir nun wieder neu – er kommt wegen seiner Länge in zwei Teilen: gestern Teil eins, heute Teil zwei.

Als man dabei ist, in das Gebiet der Endlosen Armada vorzustoßen, taucht ein geheimnisvoller Fremder auf. Sein Name ist Taurec. Er kommt von jenseits der Materiequellen und handelt im Namen der Kosmokraten. Für seine Aufgabe hat man ihn gestählt wie kein anderes Wesen vorher. Seine Ausrüstung ist unvergleichlich, beginnend mit seinem Raumschiff SYZZRL bis hin zu der gefährlichen Kaserne, die er in seinen Taschen trägt.

Taurec fordert Perry Rhodan heraus. Taurec will im Gebiet des Frostrubins die Entscheidungen treffen, er fühlt sich Perry Rhodan überlegen.

Schließlich bringt er Perry Rhodan dazu, mit ihm an Bord der SYZZEL an den zur Zeit gefährlichsten Ort des Universums zu fliegen: in das Innere des Frostrubins!

Die beiden Männer geraten an einen unheimlichen Ort. Perry Rhodan stößt auf die geheimnisvollen Agenten von Seth-Apophis. Es stellt sich heraus, was die Superintelligenz Seth-Apophis wirklich darstellt. Doch damit nicht genug, finden Perry Rhodan und Taurec auch das Tor zu einer fernen, wenn auch nicht unbekannten Galaxis. Dort befindet sich das DEPOT von Seth-Apophis. Schneller, als er im Augenblick noch plant, soll er auf dramatische Weise dorthin verschlagen werden. Ihn, seine Flotte und die Endlose Armada wird jedoch der Konfettieffekt in eine noch nie dagewesene, scheinbar aussichtslose Situation stürzen.

Im Umfeld der fremden Galaxis entscheidet sich das Schicksal nicht nur der Menschheit, sondern auch der Endlosen Armada, von TRIICLE-9, auch von STAC und seinen Anhängern und von Seth-Apophis. Bei diesen Auseinandersetzungen trifft man unerwartet auf gute alte Bekannte. Mit denen man hier auf keinen Fall gerechnet hat.

Während sich dies alles abspielt, lassen die Kosmokraten in einer fernen Sterneninsel, Norgan-Tur, eine Rekonstruktion des Virenimperiums entstehen. Damit hoffen sie schwierige Fragen endlich beantworten und den Mächten des Chaos entschiedener gegenübertreten zu können. Virenforscher wie Quiupu sind mit dem Bau der riesigen Anlage befasst. Niemand, auch die Kosmokraten nicht, kann ahnen, dass dabei auch etwas Schreckliches entsteht, eine dämonische Kraft, die nur auf ihre Wiederbelebung wartet.

Dieser kurze Abriss des neuen PERRY-RHODAN-Zyklus »Die Endlose Armada« hat vielleicht einen Eindruck der phantastischen und abenteuerlichen Science Fiction ergeben, die die PERRY RHODAN-Leser ab Band Nr. 1100 erwartet. Man könnte hier noch seitenlang weiter erzählen, aber es soll auch nicht zu viel verraten und damit an Spannung vorweggenommen werden.

Der Jubiläumsband wird ein umlaufendes Titelbild auf einem hochglanzkaschierten Umschlag haben (das war ja schon bei Band Nr. 1000 der Knüller der äußeren Aufmachung). Dazu kommt ein Poster der lange erwarteten Risszeichnung der BASIS, ein PERRY-RHODAN-Report, einer erweiterte Leserkontaktseite mit einem Frage-und-Antwort-Spiel aller PERRY-RHODAN-Autoren zu ganz aktuellen Fragen der Weltraumfahrt und der Science Fiction. Ein Datenblatt der BASIS, der PERRY-RHODAN-Computer und Innenillustrationen ergänzen diesen Prachtband, der in einer Woche zum normalen Preis zu haben ist.

Band Nr. 1000 war bei seinem Erscheinen schnell ausverkauft; der Nachdruck hat Zeit in Anspruch genommen. Es ist daher empfehlenswert, sich schnell ein Exemplar des Jubiläumsbandes zu sichern.
 

William Voltz