Die Ausgabe 36 von »Exodus« kommt Ende Mai 2017 Neue Ausgabe des Magazins für »Science Fiction Stories & phantastische Grafik«

11. Mai 2017

Von der Science-Fiction-Zeitschrift »Exodus«, in der immer wieder auch Mitarbeiter des PERRY RHODAN-Teams publizieren, wird es Ende Mai 2017 die aktuelle Ausgabe 36 geben. Seit langem sind alle in der PERRY RHODAN-Redaktion einer Meinung: »Exodus« ist eine wichtige Lektüre für diejenigen, die gerne SF-Kurzgeschichten lesen und sich für phantastische Kunst begeistern können.

Auch in der Nummer 36 wird das Magazin für »Science Fiction Stories & phantastische Grafik«, wie es im Untertitel benannt wird, eine Reihe von ausgewählten Erstveröffentlichungen präsentieren. Autoren, die in diesem Magazin veröffentlicht wurden, gewannen schon mehrere Science-Fiction-Preise. Mit dabei ist auch eine Story von Manfred Borchard, der seine ersten Geschichten in den späten 70er-Jahren im Rahmen von PERRY RHODAN veröffentlichte und der im Jahr 2016 viel zu früh verstarb.

Zwei inhaltliche Schwerpunkte gibt es darüber hinaus: Dass der deutschsprachige Science-Fiction-Autor Herbert W. Franke in diesem Jahr seinen neunzigsten Geburtstag begeht, wird ebenso gefeiert wie die dreißig Jahre, die es die Phantastische Bibliothek bereits gibt.

Das Magazin umfasst 142 farbige A4-Seiten und erschien im gewohnt edlen Softcoverformat auf Bilderdruckpapier. Der Preis beträgt 15,90 Euro im Inland; wer aus dem Ausland bestellt, muss leider noch die Portokosten tragen. Es gibt darüber hinaus eine streng limiterte Sonderausgabe.

Weitere Informationen sowie Bestellmöglichkeiten gibt's auf der Internet-Seite des Magazins.