Der Rätselfleck am Himmel Das PR-Journal berichtet über ein eigenartiges Phänomen

9. Oktober 2013

Sie ist zwanzigmal so groß wie der Vollmond und doch für unsere Augen unsichtbar: eine kühle Stelle im Sternbild Eridanus, die Astrophysiker grübeln lässt. Denn sie dürfte dem gut bewährten Standardmodell der Kosmologie zufolge gar nicht existieren.

Doch was Skeptiker erst als Messfehler abtaten und andere kühn als die erste Spur eines fremden Universums interpretierten, widersetzt sich hartnäckig einer Erklärung. Fest steht inzwischen, dass die seltsame Struktur real ist. Aber was steckt hinter – oder vor – dem mysteriösen Kältepol? Ist er Zufall, eine Gefahr für die Kosmologie oder der Vorstoß zu einer neuen Physik?

Mehr zu der eigenartigen Erscheinung, ihrer Messung und der wissenschaftlichen Kontroverse ab dem 18. Oktober 2013 im PR-Journal 147, das im PERRY RHODAN-Roman 2722 erscheint.