Der Neuroversum-Zyklus als Hörbuch-Box zum reduzierten Preis Eins A Medien präsentiert die komplette Sammel-Edition als befristetes Weihnachtsangebot

13. Dezember 2016

Der Neuroversum-Zyklus umfasst die PERRY RHODAN-Romane 2600 bis 2699; er wurde auch in Form von Hörbüchern von Eins A Medien veröffentlicht. Zuerst gab es die Romane als Einzel-Downloads, dann folgten die MP3-Sammelboxen: Eine Box umfasste jeweils zwanzig Romane dieses Zyklus.

Auf den jeweils zehn MP3-CDs einer solchen Box sind zwanzig Romane in Form von ungekürzten Lesungen enthalten, die jeweils in konstanter 192-kbps-Qualität zur Verfügung stehen. Jede CD ist mit zwei Hörbüchern »bestückt« und in einer ansprechenden Kartonstecktasche verpackt, die auf der Vorder- und Rückseite mit den beiden Cover-Motiven der entsprechenden Hörbücher bedruckt ist.

Alle Boxen zusammen haben eine Gesamtlaufzeit von rund 330 Stunden und bieten obendrein PDF-Dateien, die den Kommentar und das Glossar der jeweiligen Printausgaben enthalten. Eingelesen wurden die einzelnen Episoden von Renier Baaken, Oliver Krietsch-Matzura, Tom Jacobs und Andreas Laurenz Maier.

Im Zuge seiner Weihnachtsangebote präsentiert Eins A Medien auch diese Boxen zum Sonderpreis: Was sonst insgesamt 199,90 Euro kostet, gibt es jetzt für 159,80 Euro. Das Angebot gilt bis Ende Dezember 2016 – es gilt aber nur für Kunden, die direkt bei Eins A Medien bestellen.

Informationen zur Handlung:

»In der Milchstraße schreibt man das Jahr 1469 NGZ. Perry Rhodan und seine unsterblichen Gefährten wollen die Einigung der Galaxis weiter voranbringen; die uralten Konflikte zwischen den Zivilisationen sollen der Vergangenheit angehören. Dabei soll die phänomenale Transport-Technologie des Polyport-Netzes behilflich sein.

Mithilfe dieser Technologie bestehen Kontakte zu weit entfernten Sterneninseln, allen voraus der Galaxis Anthuresta, wo sich die Stardust-Menschheit weiter entwickelt. Doch längst lauert eine ganz andere Gefahr, von der die Bewohner der Milchstraße bislang nichts ahnen können. Sie hat etwas mit kosmischen Entwicklungen zu tun, hat aber auch ganz direkte Auswirkungen auf die Erde – und auf Perry Rhodan selbst ...«