Der neue Planetenroman: »SOS aus dem Weltall« von Clark Darlton Die Filmadaption erscheint am 16. Mai 2014

8. April 2014

Mit dem PERRY RHODAN-Planetenroman 30 veröffentlichen wir zum ersten Mal einen Roman des »großen alten Mannes der deutschen SF« – Walter Ernsting alias Clark Darlton. Und es ist nicht einfach irgendein Roman …

Seit langem schon wird über einen PERRY RHODAN-Film diskutiert. Dabei wird gern vergessen, dass es vor fast 50 Jahren bereits einen gab, der als deutsch-spanisch-italienische Koproduktion unter der Regie von Primo Zeglio produziert wurde. Der Film gilt heutzutage – zu recht – nicht als die Version von PERRY RHODAN, die man gern verfilmt sehen möchte. Was erklärt, warum er gern vergessen wird.

Wie insbesondere heute so üblich, gab es schon damals zu großen Produktionen den »Roman zum Film«. Im vorliegenden Fall stammt er von Clark Darlton. Der Roman wurde zeitgleich zum Film veröffentlicht, danach aber niemals wieder. Der Autor selbst schrieb später in einer Widmung für einen Fan: »So schlecht wie der Film war, kann das Taschenbuch niemals sein!«

Und da hat er recht: Der Roman ist eine kleine literarische Kostbarkeit, die viel zu lange der Öffentlichkeit nicht zugänglich war. Und er kommt nicht allein …

Zitat vom Rückentext:

»Tief unter der STARDUST zieht die kahle, durch Krater verwüstete Mondoberfläche vorbei. Noch glaubt Perry Rhodan, der Kommandant der Mondexpedition, an eine kleine technische Panne. Auch ahnt er nicht, dass für ihn und seine Gefährten das aufregendste Abenteuer ihres Lebens bevorsteht …

Im Jahr 1966 wurde zum ersten und bislang einzigen Mal die PERRY RHODAN-Serie verfilmt. Zu diesem Film gibt es einen Roman, den Clark Darlton, einer der beiden Väter der Serie, 1967 geschrieben hat und der weitaus stärker den Geist der Serie atmet als der Film. Seit damals wurde der Roman nie wieder aufgelegt – bis er nun, zum ersten Mal seit fast 50 Jahren, wieder verfügbar ist.

Als ›Bonus‹ enthält dieses Taschenheft zudem die Geschichte »Die Reise nach Eden« aus dem Jahr 1979. Hier schließt Clark Darlton eine wichtige Lücke in der PERRY RHODAN-Geschichte …«

Den Roman sowie die Kurzgeschichte bearbeitete Rainer Nagel sorgfältig und behutsam zugleich. Ein Nachwort ordnet beide ins Perryversum ein und erläutert auch die Geschichte des Films – eine schöne Orientierungshilfe für diejenigen Leser, die sich nicht an alle Details früherer Romane erinnern können. Das stimmungsvolle Titelbild stammt erneut von Dirk Schulz.

»SOS aus dem Weltall« erscheint am Freitag, 16. Mai 2014. Das Taschenheft umfasst 160 Seiten und kostet 3,90 Euro (in Österreich sind es 4,50 Euro, in der Schweiz 7,60 Franken). Der Roman erscheint außerdem auch als E-Book.