Der »Plejaden«-Zyklus: Die Figur, die die Geschichte diktiert Logbuch von Christian Montillon

3. März 2016

(Teil 1 des Berichts findet sich hier)

Beim Erstellen der knappen Exposés für die »Plejaden«-Hörspiele ging ich von der Figur Taisha Konta aus. Auf einem Blatt skizzierte ich ihren Werdegang über die zehn Folgen hinweg: Wo beginnt die Figur, was sind die Wendepunkte ihrer Entwicklung, die überraschenden Enthüllungen, wo kommt sie her, welchem Ziel eilt sie entgegen?

Bald kannte ich Taisha recht gut. Sie ist einer dieser Fälle, die jeder Autor kennt und die bei der Beschreibung seltsam klingen - aber hey, glaubt es nur, irgendwie diktierte sie mir ihr Leben. So formte sich in meinen Gedanken eine Welt aus.
Danach galt es, Taisha ins Beziehungsgeflecht der übrigen Figuren einzuordnen: Wie steht sie – vor allem – zu Perry? Zu Gucky? Zu Kalton Morkena, dem Schurken? Zu den Lkandonern?

Als das stand, war mir das Gesamtbild klar – das Thema ist »Unsterblichkeit«, und das auf vielen Ebenen. Für so viele Figuren geht es um Unsterblichkeit. Um das, was sie bedeutet. Um ihre Folgen, die nicht immer positiv sind, denken wir nur an das Leben des Boten der Superintelligenz, die da im Hintergrund mitmischt.

Wie Taisha sich schließlich in den Skripten und dank der Leistung der Sprecherin auch akustisch präsentierte, das hat mich begeistert. Schon im ersten Hörspiel, als sie auf ihre Art Perry Rhodan Paroli bietet, gefiel mir die Umsetzung.
Für mich war die Arbeit eigentlich beendet, als die Exposés vorlagen, ergänzt um zwei oder drei Blätter, auf denen ich noch Taishas Schicksal und die Gesamtstruktur der zehn Folgen skizzierte. Wenn ich mich recht erinnere, hatte ich sogar ein Bildchen zum Verlauf gemalt. Ich hoffe, die Leute, die sich damit beschäftigen mussten, haben mir inzwischen verziehen, denn malen kann ich nun ü-b-e-r-h-a-u-p-t nicht.

Aber mit »eigentlich« ist das so eine Sache.

Natürlich wollte ich den weiteren Weg begleiten, und es kamen immer wieder Fragen von Seiten des Produzenten, also Dennis Ehrhardt von Zaubermond. Die meisten kniffligen Details tauchten ausgerechnet dann auf, als ich im Familienurlaub war und Dennis an Skripten für die Aufnahmesessions in den Tonstudios feilte.

Diese Situation bog ich mir passend zurecht, indem ich im Urlaub zwei oder drei Mal frühmorgendliche Telefonate führte. Der arme Dennis musste früh aufstehen, ich wollte es ... und während ich am Strand von Langeoog entlanglief, plauderten wir über tausend verrückte Kleinigkeiten, die aber fürs Gesamtbild extrem wichtig sind.

»Du kennst doch den Sprecher sowieso, der synchronisiert den-und-den – klingt so ein Haluter?« – »Auf Oxtorne, ist man da eigentlich xyz?« Mir gefielen die Landschaft und der ruhige Strand ... und ich fragte mich, warum ich mir manche Fragen nie zuvor gestellt hatte.

Als ich endlich die erste Folge hören konnte, lag sie in einer Fast-fertig-Fassung (ich nenne sie für mich laienhaft die FFF) vor. Das heißt, alle Sprachteile und Effekte waren drin, aber es war noch keine Musik unterlegt bzw. zwischengeschaltet. Das klang ...

... interessant. Und ein wenig seltsam.

Inzwischen ist die Titelmelodie für mich eine Art Hymne, ich liebe sie. Und die Folgen kann man ohnehin nicht oft genug hören.

Ja, ich geb‘s zu, ich war eins der sogenannten Kassettenkinder und bin mit Hörspielen aufgewachsen. Die »Plejaden« sind hiermit offiziell in meinen Lieblingskanon aufgenommen ...

Christian Montillon

 


So klingt die Zukunft!

PERRY RHODAN-Hörspielstaffel »Plejaden«3.000 Jahre in der Zukunft. Eine Forschungsstation im Sternennebel Plejaden setzt einen Notruf an Perry Rhodan ab: Die Projektion einer Spiralgalaxis wurde gesichtet! Wurde das Geheimnis der Unsterblichkeit ergründet? Von der Antwort hängt nicht nur Perry Rhodans Überleben ab, sondern die Existenz einer ganzen Spezies …

Die größte Science-Fiction-Serie als 10-teilige Hörspielstaffel: packende Unterhaltung, die besten Stimmen und futuristische Soundkulissen!

Die Hörspiel-CDs sind im Zaubermond-Shop erhältlich und kosten 9,95 Euro je Folge. Die Download-Version ist ebenfalls auf der Zaubermond-Website erhältlich, aber auch bei allen bekannten Shops wie Amazon und iTunes.

Wer den Download direkt im Zaubermond-Shop kauft, profitiert gleich doppelt. Hier ist der MP3-Download nämlich etwas günstiger als bei den übrigen Shops: Jede Folge kostet 5,99 Euro.