Das Sonnensystem als Schauplatz einer Raumschlacht In seinem ersten NEO-Roman schildert Arno Endler viel Action

6. Dezember 2016

Ungewöhnliche Schauplätze wählte Arno Endler für seinen ersten Roman, den er für PERRY RHODAN NEO verfasste. Neben den hauptsächlichen Handlungsorten zeigt sein Roman auch das Leben von ganz gewöhnlichen Menschen – wie verhalten sich diese, wenn rings um sie buchstäblich die Welt umgekrempelt wird?

Am 16. Dezember 2016 erscheint mit »Schlacht um die Sonne« der Band 137 der Serie, zugleich handelt es sich dabei um den siebten Teil der zehnbändigen Handlungsstaffel »Meister der Sonne«.

Weitere Informationen zur Handlung:

»Im Sommer 2051 leben die Bewohner der Erde in Frieden, die Menschheit arbeitet weiter an ihrer Einigung. Doch dann tauchen fremde Raumschiffe auf – es sind die Sitarakh. Mit überlegener Technik reißen sie die Macht an sich.

Perry Rhodan entkommt mit seinen Mitstreitern ins All, wo ihm die mächtigen Liduuri ihre Unterstützung versprechen. Zuvor jedoch muss er auch ihnen helfen – unter anderem auf Uac, der Welt des ewigen Eises.

Auf der Erde haben die Invasoren ein schier unaufhaltsames Vernichtungswerk in Gang gesetzt. Eine gewaltige Flutwelle rollt auf New York zu. Daher beschließen die Menschen einen massiven Angriff auf die Raumflotte des Gegners. Es entbrennt eine erbitterte Schlacht um die Sonne ...«

Der Roman erscheint als Taschenbuch im Zeitschriftenhandel, als Hörbuch im Download sowie als E-Book, das über die bekannten Shops angeboten wird, unter anderem bei Amazon, eBook.de und Science-Fiction eBooks.