Claudia Kern und ihre Serie »Homo Sapiens 404« Ehemalige PERRY RHODAN-Autorin startet eigene Science-Fiction-Serie als E-Book

27. September 2013

»Die Zukunft. Nicht allzu weit von jetzt. Die Menschen sind auf dem Weg zu den Sternen. Doch alles endet, als die Menschheit von einem Virus heimgesucht wird ...«

So klingt die Werbung für »Homo Sapiens 404«, die neue Science-Fiction-Serie von Claudia Kern, die für PERRY RHODAN einige Romane verfasst hat. Die Episoden erscheinen wöchentlich als E-Book im Rohde-Verlag. Seit dem 1. Juli ist eine erste Staffel komplett erschienen – danach ist erst einmal eine Pause von drei Monaten, bevor es weitergeht.

Der Verlag bezeichnet die Serie als »wild und schräg«, der erste Band trägt den lakonischen Titel »Und dann töten sie«. Ein E-Book kostet jeweils 1,99 Euro; zu beziehen sind die einzelnen Ausgaben über die bekannten E-Book-Shops wie Amazon.de oder auch Beam-E-Books.

Weitere Informationen zum Inhalt:

»Einige Jahrzehnte in der Zukunft: Dank außerirdischer Technologie hat die Menschheit den Sprung zu den Sternen geschafft und das Sonnensystem kolonisiert. Doch die Reise endet in einer Katastrophe. Auf der Erde bricht ein Virus aus, der Menschen in mordgierige Zombies verwandelt.

Daraufhin riegeln die Außerirdischen das Sonnensystem ab und überlassen die Menschen dort ihrem Schicksal. Die, die entkommen konnten, werden zu Nomaden in einem ihnen fremden Universum, verachtet und gedemütigt von den Außerirdischen, ohne Ziel, ohne Zukunft.

Zu ihnen gehört auch die Crew des kleinen Raumschiffes Mishima. Sie ahnt nicht, dass sie sich als die vielleicht letzte Hoffnung der Menschheit erweisen wird.«