Besprechung zu PERRY RHODAN NEO Vier Bilder erzählen vom Treffen in Leverkusen

23. Dezember 2015

Am Freitag, 11. Dezember 2015, trafen sich die Exposéautoren, der Lektor und der Redakteur von PERRY RHODAN NEO zu einer Besprechung im kleinen Rahmen. Als Örtlichkeit hatte Rüdiger Schäfer seine Wohnung in Opladen – einem Ortsteil von Leverkusen – zur Verfügung gestellt. Dort ging es bei Christstollen, Mineralwasser und Kaffee um die laufende »Posbi«-Staffel und die weiteren Aussichten der Serie.

Die vier Bilder geben einige Eindrücke von der Besprechung wieder. Sie verlief tatsächlich in einer so guten Stimmung, wie die Bilder vermitteln.

tl_files/comic/images/news/news/2015_Opladen_Besprechung_01.jpgGute Stimmung: Dieter Schmidt, der Lektor der Serie, Michael H. Buchholz, einer der zwei Exposéautoren, Klaus N. Frick, der Redakteur, und Rüdiger Schäfer als Exposéautor und Gastgeber (von links) diskutierten die aktuelle Situation bei PERRY RHODAN NEO.
NEO-Cover Band 112 von Dirk SchulzLektorats-Kritik: Dieter Schmidt, Lektor von PERRY RHODAN NEO (links im Bild), listete häufige Fehler in den Romanen auf; Rüdiger Schäfer (rechts im Bild) und Michael H. Buchholz (zweiter von links) sowie Klaus N. Frick (zweiter von rechts) lauschten der Kritik.
m Arbeitszimmer: Während Leverkusen im Dauerregen zu versacken schien, herrschte bei Dieter Schmidt, Michael H. Buchholz, Klaus N. Frick und Rüdiger Schmidt eine arbeitssame Stimmung vor (von links).
Erleichterte Blicke: Auch wenn eine Besprechung immer schön und kreativ ist, so sind doch alle wieder froh, wenn sie nach Hause fahren können oder – aus der Sicht des Gastgebers – die Gäste die Wohnung verlassen ...