Andreas Eschbach und sein neuer Thriller »Todesengel« Der aktuelle Roman des PERRY RHODAN-Gastautors

1. Oktober 2013

Längst ist Andreas Eschbach zum Garanten für spannende und vor allem erfolgreiche Thriller geworden. Pünktlich zur Buchmesse zeigt er mit »Todesengel« erneut, dass er sein Handwerk versteht.

Informationen zum Inhalt:

»Ein strahlend weißer Racheengel geht um in der Stadt, heißt es, der überall dort auftaucht, wo Unschuldige in Gefahr sind, und diejenigen, die ihnen Gewalt antun, brutal bestraft: Ist das wirklich nur die Schutzbehauptung eines alten Mannes, der Selbstjustiz geübt hat?

Ein Journalist deckt auf: Es gibt diese Hörbuch: »Todesengel« von Andreas EschbachGestalt tatsächlich – er kann es beweisen.

Und damit nimmt das Verhängnis seinen Lauf …«

Erschienen ist der Roman als Hardcover mit Schutzumschlag im Bastei-Lübbe-Verlag; das Buch umfasst 541 Seiten und kostet 19,99 Euro. Mithilfe der ISBN 978-3-7857-2481-1 kann man es überall im Buchhandel bestellen, ebenso natürlich bei Versendern wie amazon.de.

Darüber hinaus gibt es den RomaneBook: »Todesengel« von Andreas Eschbach in einer Hörbuch-Fassung, die von Matthias Koeberlin gelesen wird. Es handelt sich um eine bearbeitete Version, die von Lübbe Audio veröffentlicht wird. Die acht CDs in einer schicken Box haben eine Laufzeit von 552 Minuten. Mithilfe der ISBN 978-3-7857-4888-6 kann das Hörbuch im Handel bestellt werden; es kostet meist 19,99 Euro.

Selbstverständlich wurde auch eine digitale Version des Romans hergestellt – sie kostet 9,99 Euro und kann unter anderem auf den Kindle heruntergeladen werden.