Andreas Brandhorst schrieb »Das Erwachen« Der neue Roman des PERRY RHODAN-Gastautoren zwischen Thriller und SF

5. Juli 2017

Er hat alle einschlägigen Preise gewonnen und ist zu Recht beliebt: Seit vielen Jahren gilt Andreas Brandhorst als einer der besten und populärsten Science-Fiction-Autoren im deutschsprachigen Raum. Mit seinen Romanen »Exodus der Generationen« (Teil drei des »Lemuria«-Taschenbuchzyklus) und »Die Trümmersphäre« (Teil zwei des »PAN-THAU-RA«-Taschenbuchzyklus) begeisterte er auch die PERRY RHODAN-Leser.

Sein demnächst erscheinender Roman trägt den Titel »Das Erwachen« und wird vom Verlag als Thriller vermarktet. Sein Thema entleiht der Autor aber der Science Fiction – es dürfte sich also um eine Vermengung beider Genres handeln.

Informationen zum Inhalt:

»In ›Das Erwachen‹ nimmt sich Bestsellerautor Andreas Brandhorst eines der brandaktuellen Themen der Wissenschaft an: Wann werden die Maschinen uns übertrumpfen und was wird das für unser Leben bedeuten?

Der ehemalige Hacker Axel setzt versehentlich ein Computervirus frei, das unzählige der leistungsfähigsten Rechner auf der ganzen Welt vernetzt. Als sich daraufhin auf allen Kontinenten Störfälle häufen und die Infrastruktur zum Erliegen kommt, die Regierungen sich gegenseitig die Schuld geben und die geopolitische Lage immer gefährlicher wird, stößt Axel gemeinsam mit der undurchsichtigen Giselle auf ein Geheimnis, das unsere Welt für immer verändern wird: In den Computernetzen ist etwas erwacht, und es scheint nicht mehr aufzuhalten zu sein ...«

»Das Erwachen« wird als 736 Seiten starkes Paperback mit Klappenbroschur angekündigt. Es kostet 16,99 Euro und kann mithilfe der ISBN 978-3-492-06080-6 überall im Buchhandel bestellt werden, auch bei Versendern wie Amazon.

Ebenso gibt es eine E-Book-Version dieses Romans, unter anderem für den Kindle – diese kostet 14,99 Euro. Wer sich für den Roman interessiert, kann sich auf der Internet-Seite des Piper-Verlages informieren; dort steht beispielsweise eine Leseprobe zur Verfügung.