»Science Fiction in Deutschland« Die Ausstellung ist jetzt in Leipzig zu sehen

24. Juni 2013

Nach dem großen Erfolg im Haus der Geschichte in Bonn ist die Ausstellung »Science Fiction in Deutschland« nun im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig zu sehen.

Ob »Raumpatrouille Orion«, »Perry Rhodan«, »Metropolis« oder »Star Wars« – die Zukunft der Menschheit und der Erde übt seit jeher eine besondere Faszination aus. Ob mit futuristischen Gesellschaftsmodellen, bei der Erforschung »unendlicher Welten« oder in Endzeit- und Katastrophenszenarien: Science Fiction spricht ein breites Publikum an, greift Träume und Ängste der Menschen auf.


Die Ausstellung zeichnet mit über 600 Exponaten – darunter Objekte aus ost-deutschen Filmen wie das Raumschiffmodell »Kosmokrator« aus »Der schweigende Stern« oder die Landefähre »W-03« aus »Eolomea« – die Entwicklung der modernen Science Fiction in Literatur und Film des 20. Jahrhunderts nach. Vor allem deutsche, aber auch internationale Produktionen finden Berücksichtigung. Die Einflüsse der Science Fiction auf viele Bereiche des Alltagslebens wie Design, Mode oder Spielzeug werden deutlich.


Das Zeitgeschichtliche Forum zeigt die Ausstellung noch bis 12. Januar 2014 auf einer neuen Präsentationsfläche. Der Eintritt ist frei.

»Science Fiction in Deutschland«
Vom 14. Juni 2013 bis 12. Januar 2014


Zeitgeschichtliches Forum Leipzig

Grimmaische Str. 6, 04109 Leipzig


Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag von 9–18 Uhr
Samstag / Sonntag von 10–18 Uhr

Weitere Informationen gibt es hier.