»Invasion der Puppen« erscheint am 7. März 2014 William Voltz lässt Perry Rhodan in eine teuflische Falle geraten

20. Februar 2014

Der PERRY RHODAN-Planetenroman 29 wurde von William »Willi« Voltz geschrieben. Er spielt erneut in der Frühzeit der Serie, handlungstechnisch zwischen den Bänden 149 und 150. Noch existiert das Vereinte Imperium, und Dank der Bemühungen der Solaren Menschheit wächst und gedeiht es durch die Gründung neuer Kolonien.

Die Handlungszeit ist das Jahr 2310 n. Chr. Vor fünfzig Jahren wurde auf dem Planeten Tammat eine Kolonie gegründet, die nun ihr Jubiläum feiert. Ein Kurierschiff bringt den Großadministrator des Vereinten Imperiums, Perry Rhodan, zu den Feierlichkeiten. Es sieht nach einem Routinebesuch aus – Tammat gilt als »Musterkolonie«. Schnell stößt Rhodan auf sonderbare Vorgänge, die nicht zu dem an sich fröhlichen Ereignis passen wollen.

Dann überschlagen sich die Ereignisse – und reißen Perry Rhodan mit sich. Er wird von seinem Schiff getrennt und sieht sich einer seltsamen Gefahr gegenüber. Diese scheint selbst für seine Fähigkeiten zu groß, und ein unheimliches Heer schickt sich an, die Milchstraße zu erobern. Nur Perry Rhodan und zwei unerwartete Gefährten sind noch da, um sich dem Gegner im Dunkeln in den Weg zu stellen …

Ursprünglich erschien der Roman »Invasion der Puppen« bereits im Jahr 1965; er gilt als einer der echten »Klassiker« der PERRY RHODAN-Serie. Jetzt wird er in Form eines Taschenheftes unter demselben Titel erneut veröffentlicht.

Die Bearbeitung übernahm wieder Rainer Nagel, der auch ein sachkundiges Nachwort verfasste. Das Titelbild stammt erneut von Dirk Schulz.

»Invasion der Puppen« kommt am Freitag, 7. März 2014, in den Handel. Das Taschenheft umfasst 160 Seiten und kostet 3,90 Euro (in Österreich sind es 4,50 Euro, in der Schweiz 7,60 Franken). Selbstverständlich wird der Roman zeitgleich auch als eBook im ePub-Format veröffentlicht.