»Indigo« als beeindruckender Prachtband Der Splitter-Verlag präsentiert das Meisterwerk von Robert Feldhoff und Dirk Schulz

16. Juni 2016

Bereits in den 80er-Jahren begannen der Zeichner Dirk Schulz und der Autor Robert Feldhoff damit, gemeinsam an einem Comic zu arbeiten. Die Serie »Indigo« erschien im damaligen Splitter-Verlag und wurde später beim Carlsen-Verlag neu aufgelegt, insgesamt wurden acht Bände veröffentlicht. Leider kam eine geplante Fortsetzung nie zustande.

Robert Feldhoff war jahrelang als Autor für PERRY RHODAN tätig, über viele Jahre hinweg prägte er die Serie als Chefautor. Seit Tod im Jahr 2009 schockierte viele seiner Kollegen und Leser. Dirk Schulz, der seit vielen Jahren als Titelbildkünstler für PERRY RHODAN tätig ist, wollte die »Indigo«-Serie immer wieder neu auflegen.

Im Juni 2016 kam die Serie erneut in den Handel: als beeindruckender Prachtband mit 432 Seiten Umfang, mit einem schönen Umschlag und mit vielen zusätzlichen Innenseiten. Unter anderem ist ein Vorwort des PERRY RHODAN-Chefredakteurs Klaus N. Frick enthalten.

Der Umfang, die limitierte Auflage und die hochwertige Ausstattung haben allerdings ihren Preis: Das Buch kostet 99,80 Euro – es ist eine Sammlerausgabe für alle Freunde des anspruchsvollen Science-Fiction-Comics.

Wer sich dafür interessiert, findet den Band im gut sortierten Comic-Fachhandel, mithilfe der ISBN  978-3-95839-406-3 kann ihn aber jede Buchhandlung bestellen. Lieferbar ist er auch über Amazon oder den Shop des Splitter-Verlages.