»Geheimnisse zu 95 Prozent zeitnah beantworten« Ein kurzes Interview mit Rüdiger Schäfer, dem Exposéautor von PERRY RHODAN NEO

28. Dezember 2015

Mit dem Roman »Seid ihr wahres Leben?« startete die Serie PERRY RHODAN NEO am Freitag, 18. Dezember 2015, in einen neuen Handlungsabschnitt: Die »Posbis«-Staffel hat begonnen, und sie führt Perry Rhodan mit seinen Gefährten in bislang unbekannte Regionen des Kosmos.

Einer der zwei Autoren, die für die Handlungssteuerung der Serie verantwortlich sind, ist Rüdiger Schäfer. In einem kurzen Interview nimmt er Stellung zum Stand von PERRY RHODAN NEO. Das Interview wurde per Mail geführt, die Fragen stellte Klaus N. Frick.

Klaus N. Frick: Wenn die »Posbis«-Staffel übernimmt, startet Perry Rhodan in ein ganz neues Abenteuer. Kannst du in wenigen Sätzen erklären, um was es dabei geht?

Rüdiger Schäfer: Wir lassen den Themenkomplex Milchstraße und Methans für zehn Romane komplett hinter uns und begeben uns tief in den Leerraum zwischen den Galaxien Milchstraße und Andromeda. Dorthin wird die CREST nämlich verschlagen – und trifft auf eine geheimnisvolle Roboterzivilisation, die kurz davor steht, zu einer gewaltigen Gefahr für alles Leben in unserer Galaxis zu werden. Gleichzeitig sind unsere Helden um Tuire Sitareh und den skurrilen Wissenschaftler Eric Leyden weiterhin den vielen Rätseln der Liduuri auf der Spur.

Klaus N. Frick: Wenn man ein »alter« PERRY RHODAN-Leser ist, kennt man viele Begriffe natürlich bereits. Wie ist es aber, wenn man noch nie von Posbis und anderen Dingen gehört hat?

Rüdiger Schäfer: Ehrlich gesagt beneide ich die Leser ein wenig, die völlig unbelastet in so eine Staffel einsteigen können. Ich erinnere mich noch, wie fasziniert ich selbst war, als ich vor 40 Jahren meine ersten PR-Romane las. Wenn wir dieses Gefühl auch heute wieder in einigen unserer Neuleser wecken können, wäre das für mich die schönste Belohnung für all die Arbeit, die in der Staffel steckt.

Klaus N. Frick: Worin unterscheiden sich denn die NEO-Posbis von den  »originalen« Posbis?

Rüdiger Schäfer: Das zu verraten würde den Plot der Staffel vorwegnehmen. Die Posbis fügen sich aber nahtlos in das Konzept ein, das Michael H. Buchholz und ich bis Band 150 entworfen haben, und das neben vielen spannenden Abenteuern vor allem eines garantiert: Wir werden die gestellten Fragen und aufgeworfenen Geheimnisse zu 95 Prozent zeitnah beantworten und auflösen!

Klaus N. Frick: Du bist zusammen mit Michael H. Buchholz für die Handlungssteuerung verantwortlich. Wie habe ich mir eure Zusammenarbeit vorzustellen?

Rüdiger Schäfer: Mails, Mails und noch mehr Mails. Manchmal bis zu dreißig Stück am Tag. Das ist natürlich auch dem Umstand geschuldet, dass Michael zur Zeit noch Probleme mit dem Sprechen hat. Wenn dieser kleine Mangel irgendwann behoben sein wird, werden wir uns garantiert wieder wie früher per Telefon oder Skype austauschen.

Klaus N. Frick: Vor vielen Jahren hast du die »ATLAN-Fanzine-Serie« gesteuert. Konntest du bei diesem Fan-Projekt die Erfahrungen sammeln, die dir heute zugute kommen?

Rüdiger Schäfer: Es hat sicher nicht geschadet ... Allerdings war die Exposéarbeit an NEO auch ein intensiver Lernprozess. Das ist eben noch einmal etwas ganz anderes, als »nur« mitzuschreiben. Allerdings hat das Team von Anfang an funktioniert, und die Zusammenarbeit mit der Redaktion und den Kolleginnen und Kollegen hat richtig Spaß gemacht, weil sich alle eingebracht haben und mit Leidenschaft bei der Sache waren!

Klaus N. Frick: Und wie soll es mit PERRY RHODAN NEO nach den Posbis weitergehen?

Rüdiger Schäfer: Wie schon erwähnt stehen die Staffeln bis NEO 150 schon als Gerüst. Natürlich wird es die CREST in die Milchstraße zurück schaffen – und dann kümmern wir uns sofort um die Maahks und Arkon. Da wird es ziemlich heftig zur Sache gehen. Und wir werden neben Atlan auch einige andere liebgewonnene Figuren wiedersehen …
 

 

Hol dir jetzt dein Gratis-E-Book!

tl_files/comic/images/cover/neo/neo111.jpg
Am 18.12. beginnt mit »Seid ihr wahres Leben?« die neue Staffel »Die Posbis«. Das E-Book gibt’s bis zum 15. Januar 2016 gratis, unter anderem bei Amazon, Science-Fiction eBooks, eBook.de und im iBooks Store

Eine ideale Möglichkeit, um zu sehen, wie das aus der klassischen PERRY RHODAN-Serie bestens bekannte »Posbis«-Thema neu interpretiert wird.