»Die silberne Maske« in der Hand von zwei Autorinnen Susan Schwartz und Stephanie Seidel verfassten den elften »Schattenlord«-Band

9. November 2012

Wie wir schon mehrfach gemeldet haben, entwickelt sich die Fantasy-Serie »Schattenlord« zu einem wachsenden Erfolg. Erneut lässt das Autorenteam um Susan Schwartz seine Phantasie spielen; die Serie wird von der PERRY RHODAN-Redaktion gesteuert und über den Bertelsmann-Club veröffentlicht.

Mittlerweile wurde bereits das elfte Buch der Serie an jene Leser verschickt, die die Hardcover-Reihe über BS Editionen abonniert haben. Es ist der erste »Schattenlord«-Band, der von zwei Autorinnen verfasst wurde: Susan Schwartz und Stephanie Seidel teilen sich die Handlungsebenen bei »Die silberne Maske« und schildern gemeinsam das epische Ringen in der Anderswelt.

Zum Inhalt ein Zitat aus dem Rückentext:

»Auf dem Rückflug von den Bahamas gerät die Studentin Laura Adrian in eine Katastrophe: Ihr Flugzeug stürzt an einem unbekannten Ort ab. Zusammen mit anderen Überlebenden findet sich Laura in der Anderswelt wieder, einem Land voller Magie und merkwürdiger Wesen, von denen viele den Sagen und Legenden der Menschen entsprungen scheinen.

Die Gestrandeten werden in die tödlichen Konflikte des Landes hineingezogen und verlieren sich in den Weiten der magischen Welt Innistìr. Es scheint, dass gerade sie eine Schlüsselrolle in den Geschehnissen spielen. Aber ihnen bleiben nur wenige Wochen, um ihre Probleme zu lösen – sonst müssen sie sterben.

Innistìr ist in Aufruhr: Seine rechtmäßigen Herrscher sind verschwunden, der Drachenelf Alberich greift nach der Macht. Über allem schwebt die Gefahr des finsteren Schattenlords, dessen Identität niemand kennt. Doch es gibt Hoffnung. Lauras Freundin Zoe ist unterwegs, die geknechtete Stadt Dar Anuin von der Herrschaft ihrer unmäßigen Priester zu befreien. Zugleich erwächst hinter der Großen Mauer eine neue Gefahr ...«

Wer sich für die Serie interessiert, kann sie exklusiv bei BS Editionen abonnieren. Jeden Monat kommt ein neuer faszinierender Roman ins Haus. Und wer den ersten Band anfordert, für den gibt es ein zusätzliches Dankeschön. Weitere Informationen stehen auf der Internet-Seite der Edition.