»Das Science-Fiction-Jahr 2015« ist erschienen Wichtigstes deutschsprachiges Jahrbuch zur Science Fiction kommt jetzt von Golkonda

21. Oktober 2015

Seit einigen Tagen ist es im Handel: »Das Science-Fiction-Jahr 2015«, das bedeutendste Standardwerk zur phantastischen Literatur im deutschsprachigen Raum. Herausgegeben wird das Buch von Sascha Mamczak, im Heyne-Verlag für Science Fiction und Fantasy verantwortlich, sowie Hannes Riffel, der den Programmbereich SF und Fantasy im Verlag S. Fischer leitet.

Von 1986 bis 2014 wurden im Heyne Verlag stolze neunundzwanzig Ausgaben des sekundärliterarischen SF-Kompendiums »Das Science-Fiction-Jahr« veröffentlicht. Seit diesem Sommer wird diese Tradition im Golkonda-Verlag fortgesetzt.

Highlights der Ausgabe 2015 sind ein Interview mit Andy Weir, dem Autor von »Der Marsianer« und ein Artikel von Dietmar Dath, in dem dieser für die neuesten Werke des australischen Hard-SF-Autors Greg Egan schwärmt. Darüber hinaus geht es um das Frauenbild in der Science Fiction, um »Captain Future« und die Anfänge der Space Opera, um SF in China oder aktuelle Kinofilme.

Darüber hinaus wird in einzelnen Rezensionsblöcken das ganze Spektrum der Science Fiction ausgeleuchtet: Literatur, Film, Comic, Games und Hörspiele. Eine Bibliographie der 2014 erschienenen SF sowie eine Übersicht der 2014 verliehenen SF-Preise und ein Nekrolog runden den Band ab.

Erschienen ist »Das Science-Fiction-Jahr 2015« als Paperback; es umfasst 648 Seiten und kostet 29,90 Euro. Mithilfe der ISBN 978-3-944720-48-7 kann man es in jeder Buchhandlung kaufen, selbstverständlich auch bei Versendern wie Amazon. Ebenso gibt es eine E-Book-Version, unter anderem für den Kindle, die 14,99 Euro kostet.

Auf der Internet-Seite des Verlages steht eine kostenlose Leseprobe zur Verfügung; dort kann auch das umfangreiche Inhaltsverzeichnis nachgelesen werden.